Schützt, was Ihr liebt!

Waschbär-Editorial: So können wir wachsen

Die Geschäftsführerin Katharina Hupfer trägt eine blaue Bluse und lächelt in die Kamera.

Liebe Waschbär-Kundinnen, liebe Waschbär-Kunden,

am 19. Mai stand bei Waschbär die Welt gefühlt kurz still. Und zwar in dem Moment, in dem uns klar wurde, dass wir Opfer eines Hackerangriffs geworden sind und eine Virussoftware in unser System eingeschleust worden ist. Und es stand dann tatsächlich auch alles still, da wir unsere ganzen IT-Systeme aus Sicherheitsgründen komplett runterfahren mussten. Nichts ging mehr; nur unser Onlineshop und eine Anwendung in der Cloud, mit der wir in der Corona-Pandemie unsere Kommunikation im Home Office organisieren, waren zum Glück nicht betroffen.

Im ersten Moment haben wir alle eine große Ohnmacht empfunden. Plötzlich waren wir von der Schattenseite der Digitalisierung betroffen, die uns doch in der Pandemie so vieles ermöglicht hatte. Doch dann sind wir sehr schnell ins Handeln gekommen: Innerhalb eines Tages haben wir den Krisenstab auf die Beine gestellt und schon am nächsten Tag waren Experten auf dem Weg zu uns, um uns in dieser schwierigen Situation zu unterstützen. Da wurde mir klar: Gemeinsam werden wir das schaffen!

Und nicht nur das: Eine Krise bedeutet Veränderung und zwingt einen regelrecht, mit dieser Veränderung umgehen zu müssen. Wer nicht erstarrt, sondern tätig wird und die Dinge wieder selbst in die Hand nimmt, kann sogar gestärkt daraus hervorgehen. So haben Individuen und Organisationen die Chance, sich weiterzuentwickeln und sogar mit einem Plus an Resilienz ihren Weg weiterzugehen. Diese Erkenntnis hat mir wie ein inneres Licht in dieser düsteren Zeit den Weg geleuchtet.

Die technischen Systeme waren zwar weg, aber die Menschen mit ihren Ideen, mit ihrer Kreativität und ihrer Begeisterung für Waschbär und unsere Mission waren immer noch da. Und auch Sie, unsere Kundinnen und Kunden und ebenso unsere Lieferantenpartner haben uns mit ihrer Solidarität sehr geholfen! Dafür bedanke ich mich im Namen des gesamten Waschbär-Teams!

Herzliche Grüße

Katharina Hupfer

Geschäftsführerin Waschbär GmbH

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • katharina-hupfer: © Waschbär

Seit über 30 Jahren arbeitet der Waschbär schon als Namensgeber für unseren Versand. Unermüdlich ist er auf der Suche nach seinem Lieblingsfutter: nachhaltigen Themen und ökologischem Bewusstsein. Seine neueste Mission: Leserinnen und Leser mit spannenden, interessanten Beiträgen und Ratschlägen im Waschbär-Magazin zu informieren und zu unterhalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.