Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Eierwärmer filzen

Auf einem Tisch stehen Eierbecher, in denen die Eier mit gefilzten Eierwärmern geschützt sind.

Zu Ostern haben gekochte Eier Hochkonjunktur. Was bietet sich da mehr an, als sie mit niedlichen selbst gemachten Eierwärmern zu schützen und warm zu halten? Mit diesen farbenfrohen Variationen wird jeder gedeckte Tisch zu einer Augenweide. Außer etwas Filzwolle benötigen Sie nicht viel – nur ein kleines bisschen Geduld. Die filzigen Farbtupfer sind außerdem eine prima Geschenkidee zu Ostern. Im Folgenden zeige ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Eierwärmer filzen können. 

Eierwärmer filzen: Seifenlauge als Grundlage für das DIY

Grundlage für das Filzen ist eine Seifenlauge. Lösen Sie dafür einen Esslöffel Seifenflocken oder Schmierseife in einem Liter möglichst heißem Wasser auf. Achten Sie jedoch darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, um mit den Händen damit arbeiten zu können.

Anleitung für einen gefilzten Eierwärmer 

Hier können Sie die Anleitung für einen gefilzten Eierwärmer als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Filzwolle (Merinowolle-Kammzug oder Märchenwolle) in verschiedenen Farben
  • Schere
  • Filzstift
  • Lineal
  • Luftpolsterfolie (ein Stück für die Schablonen und ein Rechteck für das Filzen)
  • Seife
  • Schüssel mit Seifenlauge (siehe Beschreibung weiter oben)
  • Sprühflasche oder Messbecher für die Seifenlauge
  • Tablett oder Backblech als Unterlage
  • Handtuch
  •  

Und so geht’s

  1. Mit Filzstift und Lineal zwei Dreiecke mit den Maßen 23 cm x 10 cm auf die Luftpolsterfolie aufzeichnen. 
  2. Eines der beiden so entstandenen Dreiecke aus Luftpolsterfolie auf das Backblech legen und dünn mit Wolle bedecken, sodass ein kleiner Rand aus Wolle übersteht (Bild 1).
  3. Das andere Luftpolsterfolien-Dreieck auf diese Wollschicht legen, die überstehenden Ränder der Wolle mit Seifenlauge befeuchten und nach innen klappen (Bild 2).
  4. Das Ganze wieder mit Wolle bedecken und anschließend umdrehen. Auch hier wieder die überstehenden Wollränder mit Seifenlauge befeuchten und umklappen.  
  5. Je nach Geschmack mit weiterer Wolle ein Muster darauflegen, beispielsweise Blüten oder Karos. Das Ganze mit Seifenlauge befeuchten. 
  6. Die Hände sowie ein zuvor bereitgelegtes Stück Luftpolsterfolie einseifen. Die eingeseifte Luftpolsterfolie auf die Wolle legen und mit den Händen vorsichtig und mit leichtem Druck reiben, sodass sich das Muster nicht verschiebt (Bild 3).
  7. Wenn das Muster sich etwas mit der Wolle verbunden hat, den Eierwärmer umdrehen und auf der anderen Seite wieder mit leichtem Druck reiben, bis sich das Muster mit der Wolle verbindet.
  8. Den Eierwärmer in das Handtuch einrollen und mit festem Druck hin- und herrollen – einmal der Länge nach und einmal der Breite nach.
  9. Wenn die Wolle verfilzt ist und sich fest anfühlt, den Eierwärmer an der Unterseite aufschneiden und die Luftpolsterfolie herausnehmen. 
  10. Nun den Eierwärmer auf die Hand nehmen und weiterfilzen. Die aufgeschnittenen Ränder mit Seife einreiben, bis sie sich fest anfühlen. Dann die Seiten so bearbeiten, dass keine Übergänge mehr spürbar sind (Bild 4).
  11. Wenn der Eierwärmer noch zu weit ist, um sich über ein Ei stülpen zu lassen, so lange hin- und herrollen, bis die Breite passt. Zwischendurch immer wieder mit Seifenlauge benetzen. 
  12. Zuletzt die Spitze auf dem Handtuch hin- und herrollen, bis sie richtig fest ist. Dann das Ganze gut mit kaltem Wasser ausspülen. Die Spitze noch einmal in Form bringen und den Eierwärmer auf einem Eierbecher trocknen lassen.
Vier Schritte beim Filzen der Eierwärmer werden gezeigt. © Marijke P.

Beim Filzen der Eierwärmer können Sie beliebige Muster herstellen.

Eierwärmer filzen: Tipps und Anregungen

  • Statt die Dreiecke direkt mit dem Filzstift auf die Luftpolsterfolie zu zeichnen, können Sie die Form auch erst auf Papier zeichnen. Mithilfe dieser Papierschablone können Sie dann die Dreiecke auf die Luftpolsterfolie übertragen.
  • Die Höhe des Eierwärmers können Sie je nach Geschmack auch anders wählen. Entsprechend sieht das Ergebnis etwas „zipfeliger“ oder eben etwas flacher aus. Die Unterkante sollte jedoch immer die gleiche Länge aufweisen, da sie ja das Ei umfassen soll.
  • Ich habe einmal eine kleine Blumenwiese als Muster gelegt und einmal ein Karomuster. Mit verschiedenen Farben bekommt man ebenfalls ein tolles Ergebnis. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  • Wer handarbeitstechnisch begabt ist, kann mit Perlgarn kleine Blüten auf den Eierwärmer aufsticken. 

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • anleitung-eierwaemer-filzen: © Marijke P.
  • eierwaermer-aus-filz: © Karolina K.

Marijke managt mit Oranje-Power ihren Job als Online Marketing Managerin für den Waschbär-Eco-Shop. Seit 7 Jahren ist die gebürtige Niederländerin und studierte Ernährungswissenschaftlerin im Auftrag des Waschbären unterwegs. Ihre Fröhlichkeit sorgt im Büro bei den Kollegen und Zuhause bei ihrem Mann und ihren (fast) erwachsenen Kindern immer für gute Stimmung. Mit ihrer Energie erschafft Marijke kleine und große kreative Kunstwerke für Haus und Garten, zaubert in der Küche und bringt Kinder mit Bastelstunden zum Strahlen.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.