Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Geschenkanhänger oder Baumschmuck aus Kaltporzellan

Baumschmuck aus Kaltporzellan hängt an einem Tannenzweig.

Rein zufällig bin ich über den Begriff „Kaltporzellan“ gestolpert und war neugierig, was das wohl ist. Schnell wurde ich fündig: Aus nur wenigen Zutaten, die man in der Regel zu Hause in der Küche findet, lassen sich hübsche Anhänger oder sogar Schmuck herstellen. Der feine, weiße Teig, der auch unter dem Namen „falsches Porzellan“ bekannt ist, erinnert an echtes Porzellan und unterscheidet sich daher in der Optik vom eher rustikal anmutenden Salzteig. Der Teig ist ideal, um auch die Kleinsten damit basteln zu lassen, denn er lässt sich schön formen und ist frei von Chemikalien. Anders als echtes Porzellan trocknet Kaltporzellan an der Luft. Generell ist es leider nicht wasserfest, aber Sie können Klarlack verwenden, um die fertigen Anhänger wasserfest zu machen.

Anleitung für selbst gemachtes Kaltporzellan

Hier können Sie die Anleitung für Kaltporzellan als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • 125 g Natron
  • 60 g Speisestärke
  • 85 g Wasser

Und so geht’s

  1. Alle Zutaten in einem Kochtopf unter Rühren erhitzen. Sobald die Masse zähflüssig wird, vom Herd nehmen. Es sollte ein schöner, glatter Teig entstehen. Falls er zu klebrig ist, noch etwas Speisestärke dazugeben.
  2. Teig abkühlen lassen, ausrollen und mit Ausstechern der Fantasie freien Lauf lassen.
  3. Die Kunstwerke nun 24 Stunden trocknen lassen, bei dickeren Motiven dauert es etwas länger. Bitte nicht zum Trocknen auf die Heizung legen, da sich die Stücke sonst an den Rändern aufrollen oder verformen können.
  4. Wenn Sie Schmuck herstellen möchten, stecken Sie die Aufhängung (Metall-Öse für ein Band, Ohrhaken oder ähnliches) noch vor dem Trocknen in die Figur.

Tipps für die Verzierung von Kaltporzellan

  • Sie können den Teig vor dem Ausrollen nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  • Vielleicht darf’s auch etwas Glitzer sein?
  • Nach dem Trocknen können Sie mit Farbe oder kleinen Perlen experimentieren.
  • Sehr hübsch wird das Ganze, wenn Sie Naturmaterialien mit einfließen lassen wie Moos, Stroh, getrocknete Samen oder Blüten.
  • Vor dem Trocknen können Sie auch ein paar Motive in den Anhänger prägen und ihn nach dem Trocknen mit Pinsel und Stift edel verzieren.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Basteln und Kreativsein.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Constanze lebt inzwischen schon seit 15 Jahren in der Waschbär-Welt und ist zurzeit im Einkauf mit der Mission „Grüner Daumen“ befasst. Im eigenen kleinen Garten beweist sie bei jeder Gelegenheit den Mut zum Ausprobieren und geht mit ihrem kleinen Sohn und ihrem Freund der immer neuen Frage nach, wo was herkommt. Ist eine Antwort gefunden, genießt die kleine Familie die Schönheit der Natur oder sorgt für die Unterhaltung ihrer zwei Katzen.

Ähnliche Beiträge

  1. Barbara Böhner

    17 Dezember

    Hallo liebes Waschbär-Team,
    ich bin total begeistert von den kreativen Ideen in eurem Adventskalender. Es ist viel wertvoller zusammen eigene Kreationen entstehen zu lassen, als die Präsentation von Dingen.
    Vielen lieben Dank für die Mühe diese tollen Sachen zusammenzustellen.
    Bitte so weitermachen!
    Bleibt gesund und glücklich!
    Barbara

    • Lena

      17 Dezember

      Da schließe ich mich zu 100 % an!
      Danke für diesen tollen Adventskalender.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.