Schützt, was Ihr liebt!

Einfach selbst gemacht: Herzhafter Zucchini-Aufstrich

Eine Schüssel mit Zucchini-Aufstrich steht neben selbst gemachten Ciabatta auf dem blauen Tisch.

Von Juni bis Oktober dauert die Ernte für selbst angebaute Zucchini im Garten. Und was zuerst eine riesen Freude ist, wird jedes Jahr aufs Neue irgendwann zu viel. Wohin mit den vielen Zucchini und welche Möglichkeiten gibt es, der Schwemme Herr zu werden? Bei der Suche nach Verwertungsmöglichkeiten für die grünen Gartenschätze bin ich dieses Jahr auf die Idee gekommen, daraus herzhafte Aufstriche in Gläsern zuzubereiten. Brotaufstriche aus Gemüse werden immer mehr zur beliebten Alternative für Wurst und Käse – ob auf dem Frühstückstisch, beim späten Mittagsbrunch oder zum Abendbrot. In den Regalen der Supermärkte tummeln sich inzwischen zahlreiche Varianten, noch besser schmeckt es aber natürlich, wenn’s selbst gemacht ist und man beim Würzen nach Herzenslust ausprobieren kann. Für den selbst gemachten Zucchini-Aufstrich braucht es nicht viele Zutaten und so ist er schnell gemacht und bereit für die nächste Brotzeit.

Rezept für selbst gemachten Zucchini-Aufstrich

Hier können Sie das Rezept für selbst gemachten Zucchini-Aufstrich als PDF herunterladen.

Zutaten

  • 500 g Zucchini
  • 150 g Cashewkerne
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Knoblauchöl oder eine frische Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Zwiebel in kleine Würfel schneiden, die Zucchini in gleichmäßige Würfel schneiden. Je kleiner die Würfel sind, umso schneller ist der Aufstrich zubereitet.
  2. Nun die Zwiebelwürfel in Olivenöl glasig dünsten, die Zucchini hinzufügen und anbraten.
  3. Zeitgleich oder schon zuvor die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, abkühlen lassen und anschließend grob hacken.
  4. Zucchini und Zwiebeln vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Anschließend zusammen mit den Cashewkernen pürieren.
  5. Knoblauchöl oder eine frische fein gehackte Knoblauchzehe hinzufügen. Wenn Sie sich für die frische Knoblauchzehe entscheiden, pürieren Sie diese einfach mit den anderen Zutaten zusammen.
  6. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin – oder anderen Kräutern und Gewürzen nach Belieben – abschmecken.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!

 

Weitere Ideen zur Verarbeitung von Zucchini inklusive Rezepten im Waschbär-Magazin:

Landgurken und Zucchini in Rotweinessig

Einfach selbst gemacht: Die letzte Ernte zu Pastasauce einkochen

Zucchini-Basilikum-Pesto

Einfach selbst gemacht: Saftiger Zucchinikuchen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • zucchini-aufstrich: © Julia N.

Julia jongliert als Content Marketing Managerin bei Waschbär mit ökologischen Themenbeiträgen und passenden Bildern. Sie liebt es, mit ihren Freunden bei fleischfreien Snacks Fußball zu gucken. Außerdem schließt sie alles, was Knopfaugen hat, sofort in ihr Herz.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.