Schützt, was Ihr liebt!

DIY-Kosmetik herstellen: DIY-Bodylotion

Eine Blechdose mit weißer Lotion gefüllt, vor rosa Blümchen.

Schritt für Schritt versuche ich die Verpackungen meiner täglichen Pflegeprodukte immer mehr zu reduzieren. Dabei hinterfrage ich mich selbst, ob ich dieses Kosmetikprodukt denn wirklich brauche. Bodylotion ist aus meinem Badezimmerschrank leider nicht wegzudenken. Denn durch die Reinigung unter der Dusche wird der Film auf unserer Haut, bestehend aus Hautfett und Feuchtigkeit, gelöst. Der Wiederaufbau dieses sogenannten Hydro-Lipid-Films benötigt ein bis zwei Stunden. Während dieser Zeit sind die darunterliegenden Hautzellen ungeschützt. Eine Bodylotion schont, schützt und stärkt den Hydro-Lipid-Film während der Phase des Wideraufbaus.

Doch selbst Bodylotion von Naturkosmetikherstellern ist meistens nur in Plastikflaschen erhältlich. Da ich auf eine weitere Plastikflasche in meinem Badezimmer gerne verzichten möchte, mixe ich mir Kosmetik gerne selber. Die selbst gemachte Bodylotion ist eine luxuriöse Zero-Waste-Alternative und vielseitig verwendbar: als Haarkur, Körpercreme oder Lippenbalsam. Mit nur drei Zutaten aus dem Haushalt können Sie sich die flüssige Bodylotion ganz schnell selbst herstellen. Dann wissen Sie genau, was drin ist und sparen dabei noch Kosten ein. Die reichhaltige Bodylotion kann direkt unter der Dusche als Body-Conditioner oder nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufgetragen werden.

Vom Finger tropft etwas Lotion in die Schüssel. © Danah R.

Die DIY-Bodylotion ist sehr cremig und lässt sich gut auftragen.

Rezept für cremige Bodylotion

Hier können Sie das Rezept für Bodylotion als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie (für 1 Dose)

  • 110 g Sheabutter
  • 50 g Kokosöl
  • 30 ml Jojobaöl
  • ätherisches Öl
  • Schüssel
  • leere Cremedose
  • Rührgerät

Und so geht’s

  1. Alle Zutaten bis auf das ätherische Öl in eine Schüssel geben.
  2. Die Masse so lange mit dem Rührgerät bearbeiten, bis sie eine sahnige Konsistenz hat.
  3. Wenn ein individueller Duft gewünscht ist, können Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl in die Masse geben. Anschließend erneut verrühren.
  4. Die Bodylotion in die Dose gießen.
  5. Wenn Sie mehr als eine Dose Bodylotion herstellen möchten, kann die Menge der Zutaten einfach verhältnismäßig erhöht werden.

Tipp: Durch das Kombinieren verschiedener ätherischer Öle können sehr aromatische und besondere Düfte kreiert werden.

 

Weitere Anleitungen für DIY-Kosmetik:

DIY-Creme

Einfache Lippenpflege herstellen

Feste Bodybutter selbst herstellen

Feste Handcreme selbst herstellen

Massageöl selber machen

Plastikfrei im Bad

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • angeruehrte-lotion: © Danah R.
  • diy-bodylotion: © Danah R.

Danah Ruf ist ein alter Waschbär-Hase: Nach ihrer Ausbildung bei uns hat sie als Social Media Managerin die Social-Media-Kanäle von Waschbär betreut. Nun geht sie als Studentin neue Wege, bleibt uns dank ihrer Schreibleidenschaft als Autorin fürs Magazin aber glücklicherweise weiterhin erhalten. Als Ausgleich zum Lernen und Schreiben liebt Danah die Bewegung: ob beim Radfahren, Yoga, Wandern, Bouldern, Tanzen oder Reisen. Hat sie genug Frischluft getankt, tobt sie sich kreativ in der Küche oder am Basteltisch aus – oder sucht auf Flohmärkten nach interessanten Fundstücken mit Geschichte.

Ähnliche Beiträge

  1. Diana

    3 März

    Hallo Danah,
    zum Kokosöl habe ich folgende Frage – flüssiges Kokosöl oder das „normale“?
    LG
    Diana

    • Danah R.

      10 März

      Hallo Diana,

      ich verwende das übliche feste Kokosöl, das bei Wärme flüssig wird. Um das Kokosöl besser mit den anderen Zutaten zu vermischen, können Sie es bei Zimmertemperatur anschmelzen lassen.

      Viele Grüße,
      Danah

  2. Renata

    9 Dezember

    Mandelöl geht auch wunderbar.

  3. Sandra

    2 März

    Hallo, ein tolles Rezept! Ich möchte das gern mal ausprobieren und bevor ich mir extra etwas dazu kaufen muss, würde ich die Öle einfach durch Olivenöl ersetzen. Ob das wohl geht?
    Liebe Grüße
    Sandra

    • Danah R.

      9 März

      Liebe Sandra,

      es freut mich sehr, dass Ihnen das Rezept für die flüssige Bodylotion gefällt. Ich persönlich habe noch nie Olivenöl für meine Bodylotion verwendet. Ich kenne aber Rezepte, in denen Olivenöl eingesetzt wird.

      Ich freue mich, wenn Sie das DIY für die Bodylotion mit Olivenöl ausprobieren und berichten, wie das für Sie funktioniert hat.

      Herzliche Grüße
      Danah

  4. Gudrun

    31 Dezember

    Hallo Zusammen,

    zunächst einmal Danke an Danah für`s Teilen ….
    Ich will Euch auch einen Tipp überlassen, den ich irgendwo in den Wirren des Internets gefunden habe: Ich nehme seit einiger Zeit nur noch Traubenkernöl als Körperlotion. Allerdings habe ich eine ziemlich trockene Haut. Meine geschrundenen Ellenbogen und juckenden Schienbeine sind verschwunden, die Haut fühlt sich sehr weich an. Das Traubenkernöl ist bei uns im Supermarkt in der Glasflasche erhältlich. Ich habe mir einen Lotionspender aus Glas gekauft, in den ich das Öl umfülle. Ich benutzte es zur Zeit so wie es ist, habe aber auch schon ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugetan. Viel Spaß beim ausprobieren.
    Ich wünsche allen Menschen ein friedliches, gesundes neues Jahr …

  5. Sarah

    19 Juni

    Es handelt sich nicht um eine Lotion, denn die würde eine Wasserphase enthalten.

  6. Jaqueline

    17 Juni

    Kann man das Kokosöl auch durch etwas anderes ersetzen? Reagiere auf Kokos leider allergisch.

  7. Sophia

    29 April

    Hallo,

    muss man Kokosöl und Sheabutter vorher schmelzen lassen oder soll man sie im festen Zustand verarbeiten? Auf dem Foto sieht es eher sehr flüssig aus.

    Lg Sophia

    • Danah R.

      18 November

      Hallo Sophia,

      das Kokosöl und die Sheabutter werden nicht geschmolzen. Durch das Schlagen mit dem Rührgerät erhalten sie die Konsistenz wie auf dem Bild.

      Liebe Grüße aus Freiburg
      Danah

  8. Elke

    18 April

    Ich verwende die Lotion nun schon ein halbes Jahr und will nichts anderes mehr. Alle Bestandteile habe ich auf Vorrat in Glasflaschen/- gläsern. Auf Aromaöle verzichte ich, da ich den dezenten Kokosduft mag. Die Lotion ist ein tolles Geschenk für Freunde. Danke für das Rezept.
    Elke

  9. Fannie

    19 Dezember

    Hallöchen,

    wie lange ist die Lotion den haltbar?

    lg fannie

    • Danah R.

      20 Dezember

      Hallo Fannie,
      ich habe die Bodylotion jetzt schon über ein halbes Jahr und benutze sie immer noch.
      Sie wird mit der Zeit nur etwas fester und ist nicht mehr ganz so fluffig. Haltbar ist sie aber denke ich bestimmt bis zu einem Jahr.
      Liebe Grüße
      Danah

    • Sophia

      23 April

      Hallo,

      muss man Kokosöl und Sheabutter vorher schmelzen lassen oder soll man sie im festen Zustand verarbeiten? Auf dem Foto sieht es eher sehr flüssig aus.

      Lg Sophia

      • Danah R.

        29 April

        Hallo Sophia,

        nein, man muss das Kokosöl und die Sheabutter nicht schmelzen. Die sahnige Konsistenz entsteht durch das Schlagen der Zutaten mit einem Rührgerät.

        Viele Grüße
        Danah

  10. Andrea

    11 September

    Cool, Bodylotion selbst machen zur Plastikmüllvermeidung. Mit Sheabutter und flinkem Link zum Einkauf derselben. Und worin ist diese Sheabutter? Klar, in einer Plastikdose natürlich. Ach Leute, wenn’s nicht so traurig wäre, könnte es beinahe lustig sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.