Schützt, was Ihr liebt!

Kosmetik aus der Küche: Festes Parfüm

Zwei Döschen mit hellgelbem Inhalt und ein Duftfläschchen auf Holz: Es handelt sich um festes Parfüm.

Haben Sie sich schon mal bewusst vor Augen geführt, wie viele Kosmetik- und Pflegeprodukte Sie tagtäglich benutzen? Gerade als Frau kommt da mitunter einiges an Tiegeln, Tuben und Fläschchen zusammen. Oft entsteht so auf Dauer eine nicht unerhebliche Menge vermeidbarer (Plastik-)Müll. Dagegen lässt sich aber etwas unternehmen. Natürlich kann jeder als allererstes seinen Badezimmerschrank ausmisten und sich bei jeder Tube, jeder Creme und jedem Wässerchen fragen: Brauche ich das wirklich? Oft heißt die Antwort darauf: Nein, brauche ich nicht. Manchmal muss sie aber „Ja!“ heißen. Und je nachdem, wie sehr man seinen Körper pflegen möchte oder muss, geht es ohne einige Produkte einfach nicht. Doch auch bei den unverzichtbaren Kosmetika ist mehr Umweltfreundlichkeit möglich. Zum Beispiel durch Nachfüllpackungen – oder durch Selbstgemachtes. Mit wenigen Zutaten aus der Küche kann man ohne viel Aufwand selbst Zahnpasta, Shampoo & Co. herstellen – ohne Chemie und vor allem kostengünstig.

Kosmetik aus der Küche-Teil 12: Festes Parfüm herstellen

Parfüm unterstreicht die Persönlichkeit und wirkt sich nach meiner Erfahrung positiv auf die Stimmung aus. Doch die meisten Parfüme enthalten viele Zusatz- und Duftstoffe sowie Alkohol. Festes Parfum ist hierzu eine echte Alternative, da es ohne Alkohol aus rein natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird. Durch die Verwendung von Butter und Ölen fühlt es sich wunderbar pflegend auf der Haut an. Wer sein individuelles Parfüm kreieren möchte, dem steht eine riesige Auswahl an Düften zur Verfügung. Gleiches gilt natürlich, wenn man auf der Suche nach einem besonderen Geschenk mit ganz persönlicher Note ist.

Rezept für selbst gemachtes festes Parfüm

Hier können Sie das Rezept für festes Parfüm als PDF herunterladen.

Tipps zur Wahl der Duftstoffe

Ein Parfüm besteht aus diesen drei Duftkomponenten:

  • Die Basisnote: Das ist der langanhaltende und schwere Teil des Duftes wie Ylang-Ylang, Benzoe Siam oder Narde.
  • Die Herznote: Das sind starke, blumige Düfte, die das Herzstück des Parfüms bilden wie Lavendel, Neroli oder Rose.
  • Die Kopfnote: Dieser Teil des Duftes wird als erstes wahrgenommen und verflüchtigt sich schnell. Besonders Zitrusdüfte zählen zu den Kopfnoten wie Orange, Bergamotte oder Grapefruit.

Das richtige Mischverhältnis der Duftkomponenten

1 Teil Basis (10 Tropfen), 2 Teile Herz (20 Tropfen) und 3 Teile Kopf (40 Tropfen)

Zutaten

  • ätherische Öle (je nach Duftmischung)
  • 10 g Kakaobutter
  • 20 g Jojobaöl
  • 4-5 g Bienenwachs
  • Behälter zum Abfüllen

Zubereitung

  1. Die Kakaobutter, Jojobaöl und Bienenwachs abwiegen, in ein Schmelztöpfchen geben und über einem Wasserband schmelzen.
  2. Den Schmelztopf vom Herd nehmen und unter Rühren die ätherischen Öle hinzugeben.
  3. Die flüssige Masse in Tiegel oder alte, saubere Cremedosen füllen und im Kühlschrank aushärten lassen.

Schreiben Sie uns, was Ihre Lieblingsduftkreation ist, und inspirieren Sie andere Leserinnen und Leser.

 

Lesen Sie auch die anderen Teile unserer Serie „Kosmetik aus der Küche“

Selbst gemachter Make-up-Entferner

Zahnpasta und Mundwasser selbst gemacht

Sprudelnde Badekugeln selber machen

DIY-Haarpflege: Shampoo, Spülung, Trockenshampoo

Körperpeeling und mehr mit Kaffeesatz

DIY-Creme

Einfache Lippenpflege herstellen

Deo aus drei Zutaten selbst herstellen

Feste Bodybutter selbst herstellen

DIY-Bodylotion

DIY-Haarkur mit Aloe vera

Erfrischendes Bodyspray

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • festes-parfuem: © Jessica B.

Danah geht mit dem Waschbär durch die große weite Social-Media-Welt und kommt dafür bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Arbeit. Outdoor ist sowieso ihr Ding: Beim Joggen und auf Reisen genießt sie ihre Zeit in der Natur. Hat sie genug Frischluft getankt, zieht sie sich in ihre Kreativoase zurück, wo sie für sich und ihre Freunde bastelt und werkelt.

Ähnliche Beiträge

  1. Fragolina

    13 März

    Was könnte ich denn als Alternative zu Bienenwachs nehmen, so dass es vegan ist? Lieben Dank schonmal 🙂

    • Danah R.

      19 März

      Hallo Fragolina,

      ich habe das zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber Japanwachs und Beerenwachs werden für DIY-Kosmetika immer wieder empfohlen. Wir freuen uns sehr über Tipps dazu und Erfahrungsberichte!

      Liebe Grüße
      Danah

  2. Claudia B.

    16 Dezember

    Wie viel Tropfen Öl braucht man für dieses Rezept?

  3. Kerstin Link

    9 Dezember

    Tolle Idee! Wie lange ist das denn haltbar?

    • Danah R.

      9 Dezember

      Liebe Frau Link,

      wie immer bei selbst gemachter Kosmetik ist die Frage nach der Haltbarkeit gar nicht so einfach zu beantworten. Wenn Sie das feste Parfüm nicht über 25 Grad lagern, sollte es aber im Normalfall bis zu 2 Jahre haltbar sein.

      Viele Grüße
      Danah

      • Christa Haupenthal

        16 Januar

        Danke, das werde ich ausprobieren ❤

  4. Ferrero

    5 Dezember

    Toll!danke

  5. Woda Renate

    5 Dezember

    Finde ich gut

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.