Schützt, was Ihr liebt!

Einfach selbst gemacht: Tomatensuppe mit Dinkelcroûtons

Tomatensuppe ist in Schüsseln serviert und mit Basilikum und Croutons verfeinert.

Besonders in den Wintermonaten essen wir zu Hause regelmäßig Tomatensuppe. Sie ist schnell zubereitet und wärmt uns von innen. Sie zaubert mit ihrem mediterranen Aroma einen Hauch von Sommer in unsere Küche. Ähnlich wie Napolisaucen sind Tomatensuppen in der Regel vegan. Traditionell bereitet man sie mit frischen Tomaten aus der Region zu. Noch besser ist es natürlich, wenn man die Möglichkeit hat, Bio-Tomaten beispielsweise vom eigenen Balkongarten zu verwerten. Manchmal muss es jedoch schnell gehen – daher verwenden wir für dieses Rezept Dosentomaten in guter Qualität. Angeröstetes Gemüse wie Möhren, Pastinaken oder Sellerie verleihen der Suppe eine würzige Note. Die Suppe hat eine sehr sämige Konsistenz, was sie besonders lecker macht. Frisches Basilikum und selbst gemachte Dinkelcroûtons runden sie geschmacklich perfekt ab.

Aus den leeren Dosen lassen sich übrigens vielfältige Upcyclingideen umsetzen. Praktisch ist zum Beispiel ein Besteckhalter aus Konservendosen. Aber auch das Basteln von dekorativen Krönchen für Aufbewahrungszwecke oder Kerzen ist eine schöne Idee für das Dosen-Upcycling. Schmeißen Sie also keinesfalls Ihre leeren Dosen einfach weg, sondern basteln Sie etwas Schönes damit.

Rezept für eine selbst gemachte Tomatensuppe mit Dinkelcroûtons

Hier können Sie das Rezept für die Tomatensuppe mit Dinkelcroûtons als PDF herunterladen.

Ergibt 8 Portionen als Vorspeise oder 4 Portionen als Hauptspeise.

Zutaten

für die Tomatensuppe

  • 6 Dosen geschälte Dosentomaten
  • 4 Möhren
  • 1 mittelgroße Knolle Sellerie oder 4 Pastinaken
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 2 Würfel oder eine entsprechende Menge selbst gemachte Gemüsebrühe
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • Salz, Pfeffer, eine Prise Chili
  • 1 EL frisches Basilikum zum Dekorieren

 

für die Dinkelcroûtons

  • Dinkelbrot
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Zwiebeln fein schneiden und in Öl anbraten, bis sie goldbraun sind.
  2. Möhren und Pastinaken oder Knollensellerie in dünne Scheiben schneiden und in den Topf geben, ebenfalls leicht anrösten.
  3. Knoblauch fein hacken und zum Gemüse geben. Lediglich kurz andünsten und nicht zu dunkel werden lassen.
  4. Gemüsebrühe mit dem Finger zerreiben und auf dem Gemüse verteilen.
  5. Die Dosentomaten nach und nach hinzugeben und alles gut verrühren.
  6. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Oregano und Thymian würzen.
  7. Die Suppe rund 40 Minuten mit Deckel köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  8. Währenddessen Dinkelbrot in kleine Würfel schneiden und mit ein wenig Olivenöl in der Pfanne anbraten, bis sie richtig knusprig sind. Beiseitestellen.
  9. Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer pürieren.
  10. Tomatensuppe in Schälchen geben und mit Croûtons und Basilikumblättchen garnieren.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • tomatensuppe: © Karolina K.

Eva praktiziert „grünen“ Journalismus aus Überzeugung. Als Redakteurin bei Waschbär ist sie ständig damit beschäftigt, Themen rund um Ökologie aufzuspüren und indie richtigen Worte zu kleiden. Richtig wohl fühlt sie sich in der freien Natur. Dort lässt sie sich am liebsten vom Lichtwellenspektrum der blau-grün-türkisen Meeresfarben inspirieren.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.