Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Einfach selbst gemacht: Hagebutten-Marmelade aus dem Garten

Auf dem Holzbrett liegt ein mit Butter und hellroter Hagebutten-Marmelade bstrichenes Brot. Im Hintergrund ein Glas mit dem Aufstrich und Rosenblüten.

Hagebuttentee kennen die Meisten von Ihnen sicher noch aus der Schule, Jugendherberge oder von der Oma. Und nicht jeder hat die rote Flüssigkeit in guter Erinnerung. Je nach Perspektive ist auch der Gedanke an Juckpulver aus Hagebutten mehr oder weniger lustig. Erstaunlicherweise ist es weniger bekannt, dass man aus den Rosenfrüchten schmackhafte Hagebutten-Marmelade herstellen kann. Dieses Jahr hing unser Wildrosenstrauch im Garten so voll, dass wir uns die Ernte mit den Vögeln geteilt haben. Finken, Drosseln und sogar dem Steinmarder schmecken die kleinen süßsauren Früchte hervorragend.

Lesen Sie mehr über Hagebutten im Beitrag von unserem Naturgarten-Experten Rudi Beiser.

Der richtige Erntezeitpunkt für Hagebutten

Für die Herstellung von Hagebutten-Marmelade beziehungsweise Mark daraus eignen sich die Früchte der Wildrosen, da diese auch richtig ausreifen. Geerntet werden die Früchte nach dem ersten Nachtfrost, der je nach Region schon Ende September einziehen kann. Wenn Sie die Früchte vorher schon ernten möchten, legen Sie sie mindestens 48 Stunden ins Gefrierfach. Durch den Frost wandeln sich die Gerb- und Bitterstoffe in Zucker um. So sparen Sie sich langes Kochen, ebenso gehen weniger Vitamine verloren.

Wir haben die Wildrosensorte „Hundsrose – Rosa canina“ in unserem Garten stehen. Sie zeichnet sich durch einen süß-fruchtigen Geschmack aus. Allerdings steckt nicht überragend viel Fruchtmark in ihr, sodass ein mühsames Rauspulen der Kerne für mich nicht infrage kam. Ich hatte schließlich noch die Wirkung der juckenden Wiederhaken an den Kernen in Erinnerung. Zum Glück habe ich ein Rezept gefunden, das ohne Pulen funktioniert und das ich sehr gerne mit Ihnen teile.

Die roten Früchte füllen das gesamte Bild aus. © Constanze L.

Die Hagebutten der Hundsrose sind zu klein zum Pulen, zum Glück hilft da das richtige Rezept weiter.

Rezept für selbst gemachte Hagebutten-Marmelade

Hier können Sie das Rezept für selbst gemachte Hagebutten-Marmelade als PDF herunterladen.

Zutaten

  • 1 kg ungespritzte Hagebutten einer Wildrosensorte
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • Gewürze nach Belieben (Zimt, Nelken, Kardamom)
  • Außerdem Töpfe, Sieb fein- und grobmaschig, Marmeladengläser

Zubereitung

  1. Hagebutten waschen, Stiele entfernen, in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.
  2. Erhitzen und 20-30 Minuten kochen, bis sie weich sind.
  3. Zerkleinern Sie nun die Früchte zusammen mit Kochwasser mit dem Pürierstab oder im Mixer.
  4. Passieren Sie die Masse durch ein grobes Sieb und dann noch ein zweites Mal durch ein engmaschiges Sieb.
  5. Geben Sie das durchgesiebte Mus wieder in einen Topf und lassen Sie es zusammen mit dem Gelierzucker 4-6 Minuten aufkochen. Rühren Sie die Marmelade die ganze Zeit, sonst brennt sie leicht an.
  6. Füllen Sie nun die heiße Marmelade in die zuvor gereinigten Gläser und stellen Sie diese für 5 Minuten auf den Kopf.
  7. Notieren Sie die Jahreszahl auf Etiketten, die Sie auf die Gläser kleben. Das leckere Mus hält sich mindestens ein Jahr, wenn es nicht schon davor verputzt ist.

 

Besonders gut schmeckt die Hagebutten-Marmelade auf selbst gebackenem Toastbrot!

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • hagebutten-aus-dem-naturgarten: © Constanze L.
  • hagebutten-marmelade: © Constanze L.

Constanze lebt inzwischen schon seit 15 Jahren in der Waschbär-Welt und ist zurzeit im Einkauf mit der Mission „Grüner Daumen“ befasst. Im eigenen kleinen Garten beweist sie bei jeder Gelegenheit den Mut zum Ausprobieren und geht mit ihrem kleinen Sohn und ihrem Freund der immer neuen Frage nach, wo was herkommt. Ist eine Antwort gefunden, genießt die kleine Familie die Schönheit der Natur oder sorgt für die Unterhaltung ihrer zwei Katzen.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.