Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Einfach selbst gemacht: Dunkle Nuss-Nougat-Creme – vegan und ohne Zucker

Die dunkle Nuss-Nougat-Creme ist im Weckglas und auf dem Brot zu sehen.

Dunkle Nuss-Nougat-Creme ist so lecker, aber leider haben wir dabei oft ein schlechtes Gewissen. Der Grund: Die Cremes bestehen zum allergrößten Teil aus Zucker und Pflanzenöl (oft auch Palmöl). Die gesunden Zutaten Nüsse und Kakao sind nur ein kleiner Bestandteil der Aufstriche. Zucker und Fett gelten ja nicht als gesündeste Lebensmittel. Missen möchten die Creme trotzdem die meisten nicht – sei es auf dem Frühstückbrot oder als kleine Nascherei zwischendurch. Was also tun? Die Lösung heißt wie so oft: einfach selber machen. Und wenn man schon dabei ist: einfach gesünder machen!

Dunkle Nuss-Nougat-Creme ohne Zucker und Öl?! Schmeckt das überhaupt?

Bei diesem Rezept wird auf raffinierten Zucker verzichtet, ebenso wie auf verarbeitetes Öl. Süß und wunderbar cremig ist der Aufstrich aber trotzdem. Das liegt zum einen an den Datteln, die eine natürliche und sehr intensive Süße liefern. Zum anderen an den Nüssen, die sehr fetthaltig sind.

Aber Datteln und Nüsse sind nicht nur Geschmackslieferanten. Datteln sind reich an Ballaststoffen und Antioxidantien. Cashewkerne und Haselnüsse beinhalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die der Körper braucht, jedoch nicht selbst produzieren kann.

Rezept für selbst gemachte dunkle Nuss-Nougat-Creme

Hier können Sie das Rezept für dunkle Nuss-Nougat-Creme als PDF herunterladen.

Zutaten

  • 280 g Cashews (ungeröstet, ungesalzen)
  • 2 EL gemahlene Haselnüsse
  • 160 g Datteln
  • 300 ml Pflanzenmilch (Mandelmilch, Sojamilch, …)
  • 4 EL Kakaopulver
  • Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

Wer einen Hochleistungsmixer besitzt, mischt einfach alle Zutaten zusammen und mixt sie, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Bei schwächeren Geräten empfiehlt es sich, zunächst die Cashewkerne hineinzugeben und so fein wie möglich zu zerkleinern. Dann, nach und nach, die weiteren Zutaten dazugeben. Schon ist die Creme fertig und kann in saubere Gläser abgefüllt werden.

Tipp zur Müllvermeidung: Pflanzenmilch wird meist in Tetrapacks angeboten. Darauf kann man aber verzichten, indem man sie ganz einfach selbst herstellt. Hier haben wir für Sie ein Rezept für Mandelmilch und verschiedene selbst gemachte Milchalternativen zum Ausprobieren.

Ganz schnell geht es, indem Sie einfach einen Esslöffel Mandel- oder Cashewmus aus dem Glas mit 0,5 l Wasser mixen. Schon ist die Pflanzenmilch fertig. Wer es süßer will, kann mit einem Teelöffel Dattelsüße nachhelfen.

Tipp für Schleckermäuler: Auf einer Scheibe Bananenbrot schmeckt die Nuss-Nougat-Creme noch besser. Im Waschbär-Magazin gibt es ein Rezept für köstliches veganes Bananenbrot.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • dunkle-nuss-nougat-creme: © Bianca Gebhardt

Bianca Gebhardt schreibt als freie Autorin über die neuesten Trends im Nachhaltigkeit. Auch in Sachen Mode ist sie immer am Puls der Zeit – und das ökologisch und fair. In ihrer Freizeit sorgt sie mit fleischlosen Leckereien für das leibliche Wohl ihrer Freunde, dabei schreckt sie nicht vor komplizierten Zubereitungstechniken und kulturellen Tellerrändern zurück.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.