Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Do it yourself: Upcycling-Samentütchen

Selbst gebastelte Papiertütchen für Saatgut mit Bastelutensilien

Wenn ich heute nochmal für einen Tag Kind sein dürfte, würde ich mir einen Tag in der Erntezeit aussuchen. Mein Opa hatte zwei grüne Daumen und hat in unserem Garten jede Menge Obst und Gemüse angebaut. Damals war es nicht immer ein Grund zur Freude, wenn Beeren pflücken oder Erbsen pulen auf dem Plan stand. Aus heutiger Sicht bin ich dankbar dafür, dass ich ganz selbstverständlich miterlebt habe, wie diese Lebensmittel entstehen.

Dieses Jahr hatte ich selbst zum ersten Mal richtig Erfolg bei dem Versuch, auf meiner kleinen Terrasse mehr als Kräuter anzupflanzen. Richtiges Urban Gardening also. Ich finde, man hat einen ganz anderen Bezug zu den Lebensmitteln auf dem eigenen Teller, wenn man über Monate hinweg die Arbeit dafür investiert hat. Ich schätze die kleine Tomate viel mehr, weil ich weiß, wie viele Gießkannen voller Wasser dafür nötig waren oder wie klein das Pflänzchen einmal war und wie sehr ich gebangt habe, ob es den Umzug von der warmen Fensterbank nach draußen übersteht.

Neue Samen für das nächste Gartenjahr

Der Kreislauf schließt sich, wenn nicht nur die wortwörtlichen Früchte der Arbeit verspeist wurden, sondern die Samenstände versprechen, auch im kommenden Jahr wieder Ertrag zu bringen. Nur wo die Samen bis zur erneuten Aussaat unterbringen?

Fertige Samentütchen gibt es zu kaufen oder als Druckvorlage zum Download. Gefühlt schreibe ich den folgenden Satz zwar inzwischen in fast jedem Artikel und auch hier passt er wieder: Selbermachen ist für mich die Lösung, denn ich wollte lieber nutzen, was ich eh schon zu Hause habe. Trotz sorgsam bemühter Müllvermeidung fällt nämlich noch genug Altpapier an, um daraus etwas Neues zu basteln. Und so geht’s:

Schritt-für-Schritt-Anleitung für Upcycling-Samentütchen aus Altpapier ©Jessica B.

In wenigen Schritten können Sie aus Altpapier praktische Saatgut-Tütchen basteln.

Anleitung für selbst gebastelte Samentütchen

  1. Basteln Sie aus Karton eine Schablone. Sie benötigen zwei gleich große Rechtecke für Vorder- und Rückseite sowie drei Laschen: Zwei zum Kleben und eine zum Verschließen. Die Größe können Sie je nach Bedarf selbst bestimmen. (Falls Sie nur einige wenigen Tütchen benötigen, können Sie auch auf die Schablone verzichten und die Umrisse direkt auf das Papier zeichnen.)
  2. Übertragen Sie die Schablone auf Papier und ergänzen Sie die Mittellinie sowie die Linien zwischen Rückteil und Laschen.
  3. Schneiden Sie die Form aus.
  4. Falten Sie alle Kanten vor.
  5. Tragen Sie Kleber auf die untere und die seitliche Lasche auf und kleben Sie das Tütchen zusammen.
  6. Beschriften Sie das Samentütchen mit Angaben zur Aussaat, Standort und ggf. weiteren Informationen, die Sie benötigen werden.
  7. Nun das Saatgut einfüllen und die Tüte verschließen.
  8. Fertig!

Geschenk-Ideen mit DIY-Papiertütchen

Bewahren Sie die Schablone auf. Die kleinen Tütchen sind damit super schnell gebastelt und auch für andere Einsatzgebiete hilfreich, zum Beispiel für ein kleines Mitbringsel.

Apropos Geschenk: Saatgut, besonders für seltene oder ausgefallene Sorten, ist eine schöne Geschenkidee für Pflanzenfreunde. Hübsch dekoriert wird das Samentütchen dabei zum Hingucker.

Papiertüte mit floralem Muster und Geschenkanhänger ©Jessica B.

Aus der Seite einer Zeitschrift und einem Stück Waschbär-Versandkarton wurde diese hübsche Geschenkverpackung.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • bastelanleitung-samentuetchen: ©Jessica B.
  • upcycling-geschenktuete: ©Jessica B.
  • samentuetchen-selber-basteln: ©Jessica B.

Jessica bastelt als Mediendesignerin schicke Grafiken für die Waschbär-Onlinewelt. Wenn sie nicht gerade über Themen wie Zero Waste meditiert oder Freiburgs Natur erkundet (gerne auch beides gleichzeitig), findet man sie wahrscheinlich in ihrer kleinen Küche. Dort probiert sie unter strenger Aufsicht von Kater Shadow neue vegane Rezeptideen aus.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.