Do it yourself: Strohsterne basteln für traditionellen Baumschmuck

Ein selbst gebastelter Strohstern, der rote und naturfarbene Zacken hat, hängt an einer roten Schnur.

Seit ich im Schwarzwald lebe, bewundere ich jedes Jahr den mit Naturmaterialien wie Äpfeln, Strohsternen und echten Kerzen geschmückten Weihnachtsbaum bei uns in der Kirche. Gerade die Strohsterne sind ein tolles Bastelprojekt für den eigenen Baum. Früher hat man diese schöne Dekoration aus Stroh im Winter zum Zeitvertreib und zur Resteverwertung selbst hergestellt. Auch heute noch ist Strohsterne basteln ein schöner Anlass, um bei Tee und Kerzenschein zusammenzusitzen und sich mit jedem Stern ein Stück mehr auf das Weihnachtsfest zu freuen. Mittlerweile gibt es sogar spezielle Legeformen, die helfen, die Sterne gleichmäßig zu gestalten. Diese Anleitung kommt aber ganz ohne Legeform aus. 

Strohsterne basteln – natürliche und vielfältige Dekoration

Selbst gemachte Strohsterne sehen nicht nur am Weihnachtsbaum toll aus, sondern auch am Fenster oder als Geschenkanhänger. Sie eignen sich außerdem wunderbar, um einer lieben Person in der Vorweihnachtszeit eine Freude zu machen. Es wird also Zeit, dieses Bastelprojekt mal auszuprobieren. Mit ein wenig Geduld und ein bisschen Geschicklichkeit ist das Binden von Strohsternen gut zu erlernen.

Strohsterne können mit naturfarbenen oder gefärbten Strohhalmen gefertigt werden. Für Abwechslung sorgen ganze, gebügelte oder gespaltene Halme. Durch das Benutzen von verschiedenen Farben und unterschiedlich geformten Halmen entstehen beim Basteln von Strohsternen immer wieder neue Variationen. Probieren Sie es einfach aus und werden Sie kreativ.

Verschiedene rote und natrubelassene Strohsterne hängen an einem Tannenzweig.
Mit Strohsternen können Sie Baum und Wohnung natürlich schmücken.© Waschbär

Die einfachste Variante ist der sogenannte Viererstern. Dafür legen Sie zwei Halme kreuzförmig übereinander und ergänzen in den Lücken wieder zwei weitere Strohhalme, sodass alle Winkel ungefähr gleich groß sind. Wie genau Sie Vierersterne und weitere Strohsterne basteln, erfahren Sie in der Anleitung.

Anleitung für selbst gebastelte Strohsterne

Hier können Sie die Anleitung für selbst gemachte Strohsterne als PDF herunterladen. 

Das brauchen Sie

  • Strohhalme, eventuell in verschiedenen Farben
  • Faden (für einen Stern circa 25 cm)
  • Nadel
  • Schere
  • Schale mit Wasser
  • Bügeleisen

Und so geht’s

  1. Strohhalme circa 30 Minuten in Wasser einweichen (Bild 1).
  2. Strohhalme in vier gleichlange Stücke zurechtschneiden.
  3. Die Halme vorsichtig mit einer Nadel aufschlitzen und anschließend glattbügeln (Bild 2).
  4. Zwei Kreuze aus jeweils zwei Halmen vorbereiten und versetzt übereinander legen (Bild 3).
  5. Den Stern in der Mitte festhalten und mit einem Faden fixieren. Dazu 10 cm Reserve zum Aufhängen lassen, dann den Faden zuerst über den Strohhalm führen, der ganz oben liegt. 
  6. Als Nächstes den Faden unter dem danebenliegenden Halm hindurch und dann wieder nach oben über den nächsten fädeln. Fortfahren, bis sich beide Fadenenden treffen (Bild 4).
  7. Den Faden vorsichtig straffen und die Fadenenden auf der Rückseite verknoten. Die übrigen Enden zusammenknoten, damit eine Schlaufe zum Aufhängen entsteht.
  8. Mit der Schere die Strahlen nach Belieben spitz oder abgeschrägt zurechtschneiden. Hier gibt es keine Regeln.

Für Strohsterne mit mehreren Strahlen können zwei Vierersterne miteinander verbunden werden. Mit ein bisschen Übung einfach acht Halme aufeinanderlegen und mit dem Faden zusammenknüpfen.

Vier Schritte für das Strohsternebasteln werden gezeigt.
Die Strohsterne sind mit ein wenig Übung schnell gebastelt und schmücken die ganze Wohnung.© Marijke P.

Strohsterne basteln: Tipps und weitere Ideen

  • Mit verschiedenen Farben, Längen und Breiten der Halme kann man Strohsterne individuell gestalten.
  • Für eine Bastelaktion mit Kindern einfach die Sterne vorbereiten und den kleinen Künstlern die Gestaltung überlassen.
  • Bastel-Strohhalme finden Sie zum Beispiel im Kreativladen, herkömmliches Stroh eignet sich jedoch ebenfalls.

Zusätzlich zu den Strohsternen machen sich selbst gemachte Baumanhänger aus Kaltporzellan wunderbar am Christbaum. 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Basteln und Dekorieren!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

* Diese Felder sind Pflichtfelder.