Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Schneckenbänder häkeln

Verschiedene Schneckenbänder liegen auf einer Wiese.

Auf der Suche nach selbst gemachten einfachen Spielideen für meine Neffen und Nichten bin ich auf die farbenfrohen Schneckenbänder gestoßen. Schneckenbänder kommen ursprünglich aus der Waldorfpädagogik und haben nichts mit den schleimigen Tieren zu tun. Vielmehr können die gehäkelten Bänder von den Kindern zu einer Schnecke aufgerollt werden. In der Waldorfpädagogik wird dieses Aufrollen häufig von einem Lied über eine Schnecke begleitet. Der Spielspaß ist natürlich auch ohne dieses oder mit anderen Liedern groß. Denn – und das gefällt mir an den Bändern besonders – ob als Leine für das Lieblingsstofftier, Absperrband oder als Straße für die Spielautos, die Einsatzmöglichkeit kennt keine Grenzen. Die Fantasie der Kinder ist ganz maßgeblich dafür, was mit dem Band im Spiel passiert und welche Funktion es haben soll – es gibt keine Regeln oder Vorgaben.

Netter Nebeneffekt für mich: Mit den Schneckenbändern lassen sich ganz nebenbei die vielen angesammelten Wollreste sinnvoll verarbeiten. Und das geht ganz einfach und ist sogar für Häkelanfänger eine leicht lösbare Aufgabe. Die Kinder waren jedenfalls sehr begeistert von meinem kleinen Mitbringsel und spielen auch Wochen nach meinem Besuch noch damit.

Anleitung für selbst gehäkelte Schneckenbänder

Das brauchen Sie

  • Bunte Wolle (Farbe nach Wunsch)
  • Passende Häkelnadel
  • Schere
  • eine Stopfnadel, um die Fäden zu vernähen

Und so geht’s

  1. Für ein Schneckenband schlagen Sie sechs Luftmaschen an (je nach Wunschbreite anpassen).
  2. Häkeln Sie nun fünf feste Maschen und schließen Sie mit einer Luftmasche ab.
  3. Wiederholen Sie dieses Prinzip, bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Variationen:

  • Für die gehäkelte Straße einfach die Fahrbahnmarkierung mit weißer Wolle aufnähen.
  • Wer möchte, kann am Ende des Bandes eine Schlaufe mit Luftmaschen häkeln und einen Knopf annähen.
  • Je nach Farbwunsch können Sie die Bänder auch längs häkeln. Dazu Luftmaschen in der gewünschten Länge anschlagen und rundum mit festen Maschen umhäkeln.
Zwei Steps der Anleitung und verschiedene Nutzungsmöglichkeiten in 6 Bildern. © Stephanie Z.

Flink gehäkelt und dann als Leine, Straße, Absperrband und und und im Spiel-Einsatz.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • anleitung-schneckenbaender: © Stephanie Z.
  • schneckenbaender: © Stephanie Z.

Stephanie sorgt seit fast 10 Jahren dafür, dass immer mehr Menschen den Waschbär kennenlernen – zum Beispiel über Anzeigen. Auf der Suche nach geeigneten Zeitschriften stolpert sie immer wieder über DIY- und Bastel-Ideen, die sie dann – genauso wie alles rund ums Thema filzen – unbedingt ausprobieren muss. Denn bei ihr wird nichts weggeschmissen, sondern alles irgendwie upgecycelt. Fehlende „Zutaten“ für ihre Projekte findet sie auf Flohmärkten rund um Freiburg. Bei diesen Ausflügen stoppt sie gerne, um entspannt ihre Lieblingstiere, kleine Schäfle, zu beobachten.

Ähnliche Beiträge

  1. Britta

    1 Mai

    Absolut coole Idee, die Schneckenbänder 🙂
    Weiss schon wer da jede Menge noch ganz andere Verwendungsmöglichkeiten findet.
    Meine kleine Nichte und ihre Eltern.
    Und meine vielen Wollreste fallen mal nicht den Motten zum Opfer.
    Lieben Dank für den tollen Beitrag.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.