Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Do it yourself: Hahn-Eierbecher aus Eierkartons basteln

Das Hähnchen sitzt auf Moos und trägt in rotes Ei mit weißen Punkten.

Der Frühling kündigt sich schon mit zarten Knospen hier und da an. Ostern steht vor der Tür und das weckt die Lust auf frühlingsfrische Farben und neue Dekoration im Haus. Da mein Sohn nun immer interessierter und bastelfreudiger wird, wollte ich ihn dabei miteinbeziehen, etwas Schönes für Ostern zu gestalten. Er hat mit seinen zwei Jahren zwar noch nicht das Feingefühl für Schere und Stift, aber seine Begeisterung und Mithilfe bei der Gestaltung sind mir sicher. Es ist auch einfach wunderschön, wie es ihm gefällt, mit mir zusammen am Tisch zu sitzen. Und die strahlenden Augen, wenn wir etwas Tolles gebastelt haben, sind einfach unbezahlbar.

Zu Ostern fallen eine Menge Eierkartons an: Schließlich werden viele Eier bunt zu bemalt, Leckeres gebacken und anderweitig verwendet. Wer seine Eier beim Bauern kauft, nimmt die Eierkartons natürlich jedes Mal zum Befüllen mit. Falls aber nun doch mal welche übrig bleiben: Nicht wegwerfen. Lieber was Schönes daraus Basteln. Zum Beispiel kleine Hähnchen-Eierbecher. Das geht ganz fix, ist mit wenigen Materialien herzustellen und eine tolle Bastelidee mit Kindern. Die hübschen Ergebnisse eignen sich als Dekoration, Mitbringsel oder einfach als selbstgemachtes Spielzeug für die kleinen Lieblingsmenschen.

Anleitung für Hahn-Eierbecher

Hier können Sie die Anleitung für den Hahn-Eierbecher als PDF herunterladen.

©Constanze L.

Gleich ist der Hahn fertig …

Das brauchen Sie:

  • Eierkarton
  • Schere/Cuttermesser
  • Rotes Bastelpapier
  • Federn oder andere Naturmaterialien wie z.B. Stroh
  • Stift
  • Bastelfarbe

Und so geht´s:

  1. Die Ecke an einem Eierkarton ausschneiden. Dabei darauf achten, dass die Rundung bzw. Ecke erhalten bleibt.
  2. Aus rotem Bastelpapier den Hahnenkamm und den Schnabel ausschneiden.
  3. Oben am „Kopf“ und vorne im „Gesicht“ je zwei kleine Schlitze machen (dies gelingt am besten mit einem Cuttermesser).
  4. Hahnenkamm und Schnabel in die Schlitze stecken.
  5. Für den Schwanz ebenfalls eine kleine Öffnung in den Karton schneiden. Hier können Sie zwei bis drei Federn, etwas Stroh oder Heu hineinstecken. Wer mag, kann auch aus ein paar Zeitungsschnipseln die Schwanzfedern formen.
  6. Dann nur noch ein schon fertig bemaltes Ei hineinlegen.

Tipp: Wer möchte, kann dem Hahn auch ein ganz neues Kleid verpassen, indem der Karton komplett bemalt wird. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Die kleinen Hähne sind toll zum Verschenken an Ostern für Oma und Opa, als kleines Mitbringsel zum Osterbrunch oder als frühlingshafter Eierbecher auf dem Frühstückstisch.

Ganz viel Spaß und Freude beim Nachbasteln!

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • hahn-bestandteile: ©Constanze L.
  • eierbecher-aus-eierkarton: ©Constanze L.

Constanze lebt inzwischen schon seit 13 Jahren in der Waschbär-Welt und ist zurzeit im Einkauf mit der Mission „Grüner Daumen“ befasst. Im eigenen kleinen Garten beweist sie bei jeder Gelegenheit den Mut zum Ausprobieren und geht mit ihrem kleinen Sohn und ihrem Freund der immer neuen Frage nach, wo was herkommt. Ist eine Antwort gefunden, genießt die kleine Familie die Schönheit der Natur oder sorgt für die Unterhaltung ihrer zwei Katzen.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.