Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Einfach selbst gemacht: Kräuterbutter

Alle Zutaten stehen auf dem Tisch bereit. Jetzt kann Kräuterbutter draus gemacht werden.

Bald ist es soweit – die frischen Kräuter im Garten leuchten in sattem Grün und warten darauf verspeist zu werden. Verarbeitet in einer guten Kräuterbutter können wir den würzigen Geschmack nicht nur in den Sommermonaten, sondern das ganze Jahr genießen. Wenn Sie die Butter nach der Herstellung dicht abgepackt einfrieren, hält sie sich über Monate und kann nach Belieben aufgetaut werden. Ich fülle die Butter gerne mit einem Spritzbeutel in kleine Glasdosen. Die kann ich nicht nur einfrieren, sondern nach dem Auftauen auch als Butterdose verwenden. Das ist praktisch und sieht auf dem Frühstückstisch immer gut aus.

Wenn es schnell gehen muss, können Sie natürlich fertige Butter als Basis nehmen. Wer aber ein bisschen Zeit mitbringt und gerne ein Glas frische Buttermilch mag, dem empfehle ich, die Butter selbst zu schlagen.

Rezept für würzig-frische Kräuterbutter

Zutaten

(für etwa 200 ml Kräuterbutter)

  • 500 ml Sahne
  • 1 Handvoll frische Kräuter
    • Klassisch: Schnittlauch, Petersilie, Kresse
    • Mediterran: Bohnenkraut, Thymian, Rosmarin etc.
  • 1 TL Meersalz (wenn möglich Fleur de Sel)
  • 1 Tropfen Olivenöl

Arbeitsschritte

1. Die Sahne in ein hohes Gefäß geben und schlagen, schlagen, schlagen. Das kann eine Weile dauern. Lange nachdem die Sahne steif geworden ist, trennt sich die Butter von der Buttermilch. Zunächst bilden sich kleine Butterflöckchen, dann haftet aber schnell ein Butterklumpen am Rührgerät.

2. Die Buttermilch durch ein kleines Sieb in ein Glas gießen und kühl stellen.

3. Die Butter in ein Küchenpapier oder Geschirrtuch einschlagen und durchkneten, bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Dieser Vorgang muss mehrere Male wiederholt werden, danach darf der Butterklumpen in eine kleine Schüssel.

Nach den ersten Arbeitsschritten estehen Butter, Buttermilch und gehackte Kräuter auf dem Tisch

©moritz oehler

Butter, Buttermilch und Kräuter sind bereit für den nächsten Schritt.

4. Kräuter waschen, trocken tupfen, hacken und mit einem Tropfen Olivenöl kurz mörsern, damit der Saft austritt.

5. Kräuter und Salz auf die Butter geben und gut durchkneten. Ich bevorzuge eher grobkörniges Salz oder Fleur de Sel, damit feine Salzkristalle in der Butter zurückbleiben.

Besonders hübsch sieht die Kräuterbutter in kleinen verschließbaren Glasdöschen aus.

©moritz oehler

Fest verschlossen im Glasdöschen hält die Kräuterbutter im Tiefkühlfach mehrere Monate.

6. Zum Schluss die weiche Butter mit einem Spritzbeutel in eine Form füllen und mit Kräutern bestreuen.

7. Die Kräuterbutter auf ein frisch gebackenes Brot streichen und mit dem kühlen Glas Buttermilch genießen!

Hier können Sie das Rezept als PDF herunterladen.

Merken

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • Butter, Buttermilch und Kräuter: ©moritz oehler
  • Fertige Kräuterbutter: ©moritz oehler
  • Kräuterbutter selber machen: ©moritz oehler

Moritz rast werktags auf seiner roten Schwalbe zum Waschbärbau, wo er sich den Aufgaben eines Online Shop Managers stellt. Am Wochenende bringt der überwiegend nachtaktive Waschbär als „Captain Cook“ artverwandte Fähen und Rüden in Kellergewölben zum Tanzen. Als Ausgleich wütet er täglich in seiner Kajüte, mit einer Vorliebe für kalorienreiches Schokoladengebäck sowie badische Spezialitäten und streunt auf der Suche nach essbaren Röhrlingen durch die Freiburger Wälder.

Ähnliche Beiträge

  1. Thilo

    1 Juni

    Vielen Dank für das super Rezept. Hab es erstmal mit einer fertigen Butter versucht und das Ergebnis ist sehr gut gelungen.
    Wollte fragen wie lange es ungefähr dauert, wenn ich frische Sahne für die Butterherstellung verwende?

    • Moritz O.

      1 Juni

      Hallo Thilo,
      toll, dass du so begeistert bist. Fürs nächste Mal: Ich schätze, dass ich die Sahne etwa 5 Minuten mit dem Handrührgerät geschlagen habe. Das kam mir echt lang vor.
      Viele Grüße
      Moritz

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.