Schützt, was Ihr liebt!

Einfach selbst gemacht: Leichter Apfelpunsch

Der heiße Apfelpunsch ist in einer Teetasse aus Glas serviert.

An Glühwein kommt man in der kalten Jahreszeit kaum vorbei – und das, obwohl viele den klassischen weißen und roten gar nicht so sehr mögen. Zum Beispiel, weil er ihnen schnell in den Kopf steigt. Sie trinken den Glühwein eher aus nostalgischen oder anderen Gründen und nicht, weil er ihnen so gut schmeckt. Eigentlich schade, denn ein Glas mit dampfendem Glühwein bzw. Punsch erhöht die Gemütlichkeit in kleinen, geselligen Runden enorm. Die Bandbreite der Rezepte für selbst gemachten Punsch ist groß, deshalb braucht zum Glück niemand auf den Genuss zu verzichten. Leider enthalten die Rezepte aber oft viel Alkohol, Zucker oder gleich beides. Nach längerem Suchen habe ich eines gefunden, das herrlich fruchtig, nicht zu süß und ganz einfach zu machen ist. Mit reduziertem Weinanteil, feinen Säften und gut abgestimmten, weihnachtlichen Gewürzen ist dieser weihnachtliche Apfelpunsch ein perfektes Getränk zur Adventszeit. Besonders praktisch: Sie können den Apfelpunsch vorbereiten und später einfach vorsichtig wieder aufwärmen.

Rezept für selbst gemachten weihnachtlichen Apfelpunsch

Hier können Sie das Rezept für den selbst gemachten Apfelpunsch als PDF herunterladen.

Zutaten

für etwas mehr als 1 l Punsch

  • ½ Bio-Zitrone
  • 1 Bio-Orange
  • 300 ml Weißwein
  • 700 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Msp. gemahlene Muskatblüte

Zubereitung

  1. Zitrone und Orange heiß abspülen und abtrocknen. Mit einem Sparschäler die Schale der Orange und die einer halben Zitrone abziehen. Den Saft der Orange und der halben Zitrone auspressen.
  2. Wein und Saft in einen Topf geben, Zitrussäfte und -schalen sowie Gewürze hinzufügen.
  3. Nun die Mischung vorsichtig erwärmen, aber nicht zum Kochen bringen.
  4. Punsch bei sehr milder Hitze etwa 45 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich umrühren und darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch wird.
  5. Anschließend den Punsch durch ein Sieb in einen zweiten Topf oder eine Kanne geben und so die festen Bestandteile herausfiltern.
  6. Der Punsch ist nun fertig. Sie können ihn bei Bedarf einfach wieder erwärmen.

Tipps für den Apfelpunsch – schmeckt auch alkoholfrei

Für eine alkoholfreie, kinderfreundliche Variante einfach den Wein durch die entsprechende Menge Apfelsaft sowie den Saft der anderen Zitronenhälfte ersetzen. Wer es süßer mag, kann alternativ auch Trauben- oder Orangensaft zugeben.

Keine Lust auf einen warmen Punsch? Dann probieren Sie doch einfach mal einen veganen Weihnachtssmoothie.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Julia jongliert als Teamleiterin des Content Marketings bei Waschbär mit ökologischen Themen in allen möglichen Textenarten. Sie liebt es, mit ihren Freunden bei fleischfreien Snacks Fußball zu gucken. Außerdem schließt sie alles, was Knopfaugen hat, sofort in ihr Herz.

Ähnliche Beiträge

  1. Lune

    26 Dezember

    Rezept ausprobiert und für sehr sehr lecker empfunden <3

  2. Christiane Obst

    15 Dezember

    Ich möchte mich für die vielen Anregungen im Adventskalender ganz herzlich bedanken, habe schon einige ausprobiert. Danke und ein geruhsames Weihnachtsfest

    • Der Waschbär

      15 Dezember

      Liebe Christiane,

      vielen Dank für Ihr Lob an unserem Adventskalender. Es freut uns wirklich sehr, dass er Ihnen gefällt und Sie sich bereits durchprobiert und durchgebastelt haben.
      Wir wünschen Ihnen ebenso eine besinnliche Weihnachtszeit und beste Gesundheit.

      Herzliche Grüße
      Ihr Waschbär

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.