Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Angelspiel basteln

Ein Angelspiel basteln ist einfach und die Kinder spielen danach gerne in ihrem Kinderzimmer damit.

Die Idee, dieses Angelspiel mit Kindern zu basteln, ist bei uns zu Hause spontan entstanden – ohne jede Vorbereitung. Die Materialien, die wir verwendet haben, gibt es in fast jedem Haushalt. Das Angelspiel basteln ist daher nicht nur einfach, sondern kostet fast nichts. Unsere Kinder spielen es immer wieder gern, denn die Spielregeln sind sehr leicht zu lernen. In der Variante mit echtem Wasser ist das Angelspiel besonders im Sommer angenehm erfrischend. Und nicht zuletzt macht das gemeinsame Basteln des Spiels den Kindern richtig Spaß.

Anleitung für ein Angelspiel aus Spültüchern für Kinder

Hier können Sie die Anleitung für das Angelspiel aus Spültüchern als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Ein paar alte Spültücher
  • Textilstifte
  • Kinderschere
  • 2 Stöcke / Stäbe
  • Magnete
  • Büroklammern
  • Schnur oder Wollfaden
  • Ggf. Klebefilm
  • Karton für den Fischteich
  • Blaue Farbe oder blaues Bastelpapier für den Fischteich
  • Nach Belieben runde Kiesel oder Steine

Und so geht’s

  1. Fische basteln: große und kleine Fische mit Textilstiften auf Spültücher malen. Mit einer Kinderschere ausschneiden. Auf die Fische jeweils zwei Büroklammern stecken, damit die Fische mit einem Magneten angezogen werden können.
  2. Magnetangel herstellen: Wollfaden oder Schnur an die Holzstöcke binden und am anderen Ende jeweils einen Magneten befestigen. Dazu eignen sich am besten Magnete mit Haken. Alternativ können Sie auch einfache Pinnwandmagnete verwenden, die Sie mit einem Klebestreifen an der Wollschnur befestigen.
  3. Fischteich herstellen: Aus einem alten Karton lässt sich mit wenigen Handgriffen ein Fischteich basteln. Den Karton von innen mit blauem Bastelpapier bekleben oder einfach bemalen. Ein paar runde Kiesel oder Steine auf dem Boden des Teiches erhöhen die Spannung, weil ein wenig mehr Geschick zum Angeln nötig ist.

Angelspiel basteln: Spielregeln und Varianten

Die Spielregeln für das Angelspiel sind einfach: Wer die meisten Meeresbewohner fängt, hat gewonnen. Und wer weniger fängt, hat auch gewonnen.

Unsere Kinder haben inzwischen eine weitere Variante entwickelt: Sie angeln die Fische aus einer großen Glasschüssel mit Wasser heraus. Mit den kleinen Fischen aus Spültüchern klappt das sehr gut. Auch aus der Badewanne können Kinder die Fische gut herausangeln.

Tipps

  • Je nach Bedarf können Sie Malvorlagen zum Basteln der Meeresbewohner für die Kinder anfertigen.
  • Statt Fischen können die Kinder – je nach künstlerischem Geschick beim Malen – auch andere Meeresbewohner zum Angeln basteln: Seesterne, Meeresschildkröten … Für ältere Kinder können Sie verschiedene Punkte je nach Art oder Größe des Meeresbewohners vergeben. Das macht das Spiel noch spannender.
Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • angelspiel: © Eva S.

Eva praktiziert „grünen“ Journalismus aus Überzeugung. Als Mitarbeiterin im Einkauf für Waschbär ist sie ständig damit beschäftigt, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen. Richtig wohl fühlt sie sich in der freien Natur. Dort lässt sie sich am liebsten vom Lichtwellenspektrum der blau-grün-türkisen Meeresfarben inspirieren.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.