Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Einfach selbst gemacht: Kurkuma-Paste für Goldene Milch

Neben dre kleinen Einmach-Gläaser befüllt mi orangener Paste, steht ein Glas mit gelber Milch und eine Ingwerwurzel.

Alleine die Beschreibung „Goldene Milch“ löst in mir ein wärmendes Gefühl aus. Doch dieses Getränk kann viel mehr als schön auszusehen und gut schmecken. Die goldene Milch stammt aus dem Ayurveda, der indischen Medizin. Dort wird sie traditionell als Heilmittel und Immunstärkung angewandt. Diese Wirkung ist der darin enthaltenden Kurkuma-Paste zu verdanken.

Kurkuma stammt aus Südasien und ist dort als heilige Pflanze bekannt. Die gelbe Wurzel gehört zur Familie der Ingwergewächse, schmeckt aber eher mild-würzig. Es heißt nicht umsonst das goldene Gewürz, denn Kurkuma gilt als wahres Wundermittel: Es soll das Immunsystem stärken, entzündungshemmend wirken, die Leber entgiften, die Verdauung fördern, Schmerzen lindern und den Blutzuckerspiegel senken. Die Aufnahme von Kurkumin, der Stoff der in Kurkuma enthalten ist, wird durch die Paste verbessert: Denn durch die Kombination mit schwarzem Pfeffer und Öl gelangt der Stoff besser in den Blutkreislauf.

Neben dem Ingwer-Shot ist die goldene Milch, gerade für die kälteren Jahreszeiten, perfekt. Für die tägliche goldene Milch ist es deshalb von Vorteil, sich die Paste auf Vorrat herzustellen. Auch als selbst gemachtes Geschenk für Weihnachten ist die Goldene Milch eine tolle Idee.

Rezept für Kurkuma-Paste für Goldene Milch

Hier können Sie das Rezept für Kurkuma-Paste für Goldene Milch als PDF herunterladen.

Zutaten

  • 2 Kaffeetassen Wasser
  • 100 g Kurkuma-Pulver
  • 2 TL Ingwerwurzel
  • 2 gestrichene TL Zimtpulver
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL geriebener Muskatnuss
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanillemark
  • 1 TL Kokosöl
  • kleine Einmach-Gläser zum Abfüllen der Paste

Zubereitung

  1. Das Wasser in einem Topf aufkochen.
  2. Dann den Ingwer und die Gewürze hinzugeben.
  3. Die Gewürze bei geringer Hitze langsam einkochen, dabei immer wieder umrühren, bis eine zähflüssige Paste entsteht und das Wasser verkocht ist.
  4. Das Kokosöl hinzufügen und die Paste kräftig verrühren.
  5. Den Topf vom Herd nehmen und die Paste in die Einmach-Gläser abfüllen. Die Paste sollte im Kühlschrank gelagert und innerhalb von zwei Wochen aufgebraucht werden.
  6. Für eine Tasse goldene Milch einen Teelöffel der Paste gemeinsam mit der Milch erhitzen. Nach Belieben mit etwas geschäumter Milch auffüllen und mit Chai-Gewürz bestreuen.

Tipp: Die Zubereitung klappt auch super mit pflanzlicher Milch.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • kurkuma-paste-und-goldene-milch: © Danah R.

Danah geht mit dem Waschbär durch die große weite Social-Media-Welt und kommt dafür bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Arbeit. Outdoor ist sowieso ihr Ding: Beim Joggen und auf Reisen genießt sie ihre Zeit in der Natur. Hat sie genug Frischluft getankt, zieht sie sich in ihre Kreativoase zurück, wo sie für sich und ihre kleine WG bastelt und werkelt.

Ähnliche Beiträge

  1. Annemarie Vyhlidal

    11 November

    Ich mag Waschbär schon seit es ihn gibt und jetzt möchte ich das Waschbär Magazin kennenlernen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.