Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Faschingsmaske basteln mit Waschbär-Motiv

Die gebastelte Faschingsmaske mit einem Waschbär-Motiv liegt auf einer Holzkiste neben einer Scherer und Luftschlangen.

Jedes Jahr aufs Neue stellt sich die Frage, welches Kostüm zu Fasching beziehungsweise Karneval für die Kinder infrage kommt. Von der Piratin über den Frosch bis hin zum Marienkäfer ist bei uns schon alles dabei gewesen. Dieses Jahr soll es für meine ältere Tochter ein Einhornkostüm werden. Allerdings ist sie eine Verwandlungskünstlerin und kann von Kostümen und Co. momentan einfach nicht genug bekommen. Daher wollten wir als Kompromiss zusätzlich noch eine Faschingsmaske basteln.

Faschingsmaske basteln: ein Waschbär-Motiv aus Tonpapier

Wir haben schon verschiedene Vorlagen für Masken ausprobiert, aber diesmal sollte es explizit ein Waschbär sein, da meine Tochter das Unternehmen mittlerweile gut kennt – Homeoffice sei Dank … Sie war von dieser Bastelidee sofort begeistert. Nun kann sie auch an Faschingstagen, an denen sie ihr „offizielles“ Kostüm nicht trägt, ohne Aufwand kostümiert sein. Und zu anderen Gelegenheiten werden wir die Maske mit dem hübschen Motiv sicherlich wieder aus der Verkleidungskiste zaubern. 

Wir haben ohnehin immer einen Vorrat an Tonpapier im Haus. Somit konnte ich dieses ganz einfach verwenden. Es ist aber auch denkbar, Pappreste einfach in den entsprechenden Farben anzumalen. Pappe sollte es jedoch sein – normales Papier ist für dieses DIY etwas zu dünn. 

Anleitung für eine selbst gebastelte Faschingsmaske mit Waschbär-Motiv

Laden Sie hier die Bastelvorlage für die Waschbär-Maske als PDF herunter und drucken Sie die Vorlage aus.

Hier können Sie die Anleitung für die Faschingsmaske mit Waschbär-Motiv als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • die ausgedruckte Vorlage
  • Tonpapier in Schwarz, Grau und einer hellen Farbe
  • Kleber
  • Schere
  • Gummiband

Und so geht’s

  1. Die einzelnen Teile der Vorlage ausschneiden und auf das Tonpapier übertragen. Die Farbangaben aus der Vorlage beachten. 
  2. Die Teile aus Tonpapier ausschneiden und zurechtlegen.
  3. Die Teile entsprechend der Vorlage aufkleben.
  4. Eventuell die Teile, an denen die Löcher entstehen sollen, mit einem kleinen Stück Tonpapier verstärken. 
  5. Die Löcher mit Schere oder Locher durchstechen.
  6. Ein Stück Gummiband um den Kopf des Kindes legen, um die benötigte Länge zu ermitteln. 
  7. Abgeschnittenes Gummiband durch die Löcher fädeln und verknoten.

Faschingsmaske basteln: Tipps und Ideen

  • Achten Sie darauf, genug Kleber zu verwenden und die einzelnen Teile sorgfältig aufeinanderzudrücken. Die Maske wird beim Tragen leicht gebogen und es kann sonst passieren, dass die aufgeklebten Teile sich durch diesen Druck wieder lösen.
  • Soll die Maske etwas flexibler und weicher sein, können Sie die Teile der Vorlage auch auf Filz oder Moosgummi übertragen. 
  • Nach einer Weile hat das Gummiband nicht mehr gut gehalten. Wir haben noch ein paar hölzerne Schaschlikspieße in der Küche gefunden und einen solchen einfach seitlich an die Maske geklebt. So konnte meine Tochter sich die Maske im Stil einer venezianischen Maske einfach vors Gesicht halten.   
  • Es soll doch lieber ein geschminktes Waschbär-Gesicht sein? Dann finden Sie hier unsere Vorlage fürs Kinderschminken und eine Anleitung, mit der Sie Kinderschminke selber machen können.

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • waschbaer-faschingsmaske: © Karolina K.

Nina ist eine bekennende Leseratte. Das kommt ihr beruflich sehr entgegen, denn als Lektorin darf sie alle Texte lesen, die im Magazin erscheinen, und dafür sorgen, dass sie rundum stimmig sind. Wenn der Kopf mal eine Pause braucht, schlüpft Nina in ihre Laufschuhe, hüpft auf die Pilatesmatte oder probiert auf Balancekugeln das Gleichgewicht zu halten. Ansonsten findet man die zweifache Mama oft auf der Couch beim Vorlesen, da ihre Töchter ihr Faible für das geschriebene Wort teilen. Oder die drei toben sich am Basteltisch aus – zwischen Kleber, Farbtöpfen und verschiedenen Materialien entstehen hier die fantastischsten Kreationen.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.