Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Do it yourself: Erdnusskette für Vögel basteln

Eine Erdnusskette und ein Ring aus Erdnüssen liegen auf einem Holzbrett.

Wenn die Bäume ihre Blätter im Winter ihre Blätter verloren haben, sieht man die Gartenvögel im Geäst herumturnen. Sonst gut von den Blättern verdeckt, sehen wir die Sänger endlich. Noch besser können wir sie beobachten, wenn eine Futterstelle sie anlockt. Denn wenn es richtig kalt wird, werden Vögel fast schon magisch vom gefüllten Vogelhäuschen angezogen. Neben klassischen Häschen und Futterspendern gibt es eine weitere Möglichkeit sie zu füttern: mit einer Erdnusskette. Diese kann wie eine Girlande an zum Beispiel an einer Pergola, Blumenkäsen am Balkon oder an Baumästen aufgehängt werden.

Das tolle an dieser Form der Vogelfütterung ist, dass sie im Gegensatz zu gekauften Meisenknödeln keinen Müll verursacht. Die verwendete Schnur kann einfach wiederverwendet werden, zum Beispiel um im Frühjahr Pflanzen zusammenzubinden. Die heruntergefallenen Erdnussschalen kann man entweder auffegen oder als Dünger liegen lassen.

Da die Erdnusskette leicht herzustellen ist, kann man diese kleine Bastelei auch zusammen mit Kindern machen – und anschließend die gefiederten Gäste beim Picken beobachten.

Zwei Meisen picken an der Erdnusskette © Marijke P.

Die Erdnusskette ist eine beliebte Futterquelle für diese beiden Blaumeisen.

Anleitung für eine Erdnusskette

Das brauchen Sie

  • ungeschälte Erdnüsse
  • eine Stopfnadel
  • eine Schnur aus Baumwolle (zum Beispiel die Schnur vom Waschbär-Paket)
  • Gegebenenfalls einen Kastanienbohrer, um die Erdnussschalen anzubohren.

Und so geht’s

  1. Den Faden auf die Nadel fädeln und das Ende dick verknoten.
  2. Jetzt die Nadel in der Mitte der Erdnuss (auf der schmalen Seite) einstechen oder vorher mit dem Kastanienbohrer vorstechen, sodass die Nadel einfacher durchgeht.
  3. Jetzt die Erdnüsse nacheinander auf die Schnur fädeln, bis die Kette die gewünschte Länge erreicht hat.
  4. Nun die Erdnusskette draußen im Garten oder am Balkon an eine geeignete Stelle hängen. Denken Sie daran, dass sich die Futterstelle außerhalb der Reichweite von Katzen befindet.

Tipp: Es ist auch möglich, aus der langen Erdnusskette kleine Kreise zu formen, diese zu verbinden und sie wie eine Art Weihnachtskugel in den Strauch oder an den Baum zu hängen. Wenn Sie möchten, können Sie diese zusätzlich mit einer schönen Schleife verzieren.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • meisen-an-der-erdnusskette: © Marijke P.
  • erdnusskette: © Jessica B.

Marijke managt mit Oranje-Power ihren Job als Online Shop Managerin für den Waschbär-Eco-Shop. Seit 7 Jahren ist die gebürtige Niederländerin und studierte Ernährungswissenschaftlerin im Auftrag des Waschbären unterwegs. Ihre Fröhlichkeit sorgt im Büro bei den Kollegen und Zuhause bei ihrem Mann und ihren (fast) erwachsenen Kindern immer für gute Stimmung. Mit ihrer Energie erschafft Marijke kleine und große kreative Kunstwerke für Haus und Garten, zaubert in der Küche und bringt Kinder mit Bastelstunden zum Strahlen.

Ähnliche Beiträge

  1. Tuncay Mete

    3 Dezember

    Schnüre sind tödlich für viele Tiere und haben in der Natur nichts verloren. Bloß nicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.