Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Deko-Sterne aus Teebeutelverpackung

Im Vordergrund hängt ein pinker, im Hintergrund ein türkiser Deko-Stern an einem Tannenbaum

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, trinken wir gerne eine wärmende Tasse Tee. Leider gibt es nicht alle Teesorten in loser Form und viele Teebeutel immer noch einzeln in Papierhüllen verpackt. Man produziert mit jeder Tasse Tee Papiermüll. Und das selbst bei Bio-Tee. Und obwohl ich darauf achte, keine solchen Tees zu kaufen, landet doch immer wieder eine Packung bei mir – zum Beispiel als Geschenk. Ich ärgere mich jedes Mal aufs Neue darüber, wenn ich eine solche Teepackung zu Hause habe. Dieses Jahr habe ich allerdings einen Weg gefunden, wie ich die bunt bedruckten Papierchen weiterverwenden kann: Als Bastelmaterial für die Weihnachtsdekoration. Gerne teile ich hier mit Ihnen die Anleitung für selbst gebastelte Deko-Sterne aus Teebeutelverpackung. Auf diese Weise löst man das grundsätzliche Müllproblem zwar nicht, der Ärger über die überflüssige Verpackung wird beim Anblick der fertigen Sterne allerdings etwas abgemildert.

Anleitung für Deko-Sterne aus Teebeutelverpackung

Hier können Sie die Anleitung für Deko-Sterne aus Teebeutelverpackung als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Einzeln in Papier verpackte Teebeutel
  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal

Und so geht’s

Für einen Deko-Stern aus Teebeutelverpackung benötigen Sie mindestens neun der Papierhüllen.

  1. Schneiden Sie aus den länglichen Papierhüllen gleichgroße Quadrate aus. Aus einer Teebeutelverpackung können immer zwei Quadrate geschnitten werden.
  2. Falten Sie nun die Quadrate diagonal in der Mitte. Es entsteht also einen diagonalen Falz.
  3. Als nächstes gilt es, von rechts unten bis hin zum Mittelfalz die erste Spitze zu falten.
  4. Wiederholen Sie den Schritt und falten Sie auch von oben dieselbe Faltung hin zum Mittelfalz.
  5. Falten Sie nun die kleine Spitze. Die linke Seite wird noch zum Mittelfalz hin gefaltet.
  6. Wenden Sie den Zacken.
  7. Schlagen Sie nun die Spitze um. An den beiden gegenüberliegenden Ecken wird die Spitze nach hinten, leicht schräg umgeschlagen.
  8. Nun geht es ans zusammenbauen. Stecken Sie dafür alle Sternspitzen ineinander und der Stern ist fertig.
  9. Bringen Sie nun noch einen Faden zum Aufhängen an.
Die einzelnen Faltschritte im Überblick. Ines T.

Hier sehen Sie die einzelnen Faltschritte im Überblick.

Weitere Bastelideen für Weihnachtsdeko im Waschbär-Magazin:

Filigrane Weihnachtssterne
Weihnachtliche Tischdeko
Weihnachtsbaumanhänger nähen
Häkelsterne als Weihnachstdeko

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • faltschritte-stern-aus-teebeutelverpackung: Ines T.

Ines führt den Waschbären durch die Social-Media-Welt und auch im echten Leben ist die ehemalige Modedesignerin schon weit um den Globus gereist. So hat sie zusammen mit ihrer Familie zwei Jahre in Asien gelebt. In ihrer Heimat ist sie gerne draußen unterwegs: Im Wald, bei Silent-Disko-Partys oder auf dem Flohmarkt. Dort schlägt ihr Herz für Vintage-Möbel höher und sie findet reichlich Anregungen für neue DIY-Bastel- und Nähprojekte. Damit sie zwischen den Welten nicht ihre innere Mitte verliert, macht sie immer wieder einen Zwischenstopp auf der Yoga-Matte.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.