Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Weihnachtsdeko aus Karton basteln

Weihnachtsdeko aus Karton basteln lässte Rentiere, Sterne und Weihnachtsbäume entstehen.

Bestellungen im Internet gehören in der heutigen Zeit für viele dazu. Auch wir von Waschbär versenden unsere Waren in Kartons – das übrigens CO2-neutral. Mit den Bestellungen wächst die Zahl an Kartons, die sich in Wohnzimmer oder Keller stapeln. Was also tun, wenn man sie nicht alle dem Recycling zuführen möchte? Natürlich können Sie die Kartons bemalen oder bekleben und als Aufbewahrungsboxen oder als Geschenkkartons für Weihnachten nutzen. Besonders für das Basteln mit Kindern eignen sich Kartons ebenfalls sehr gut. So können Sie daraus zum Beispiel schnell und einfach ein Angelspiel oder einen Webrahmen herstellen. Aber auch Weihnachtsdeko aus Karton basteln ist einer tolle Möglichkeit, die Kartons sinnvoll zu verwerten und Schönes für das Weihnachtsfest entstehen zu lassen.

Weihnachtliches Upcycling aus einem (Waschbär-)Karton

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit macht es Spaß Deko selbst zu machen. Das geht auch aus einem Karton und ein paar weiteren Utensilien. Nach einer Runde basteln haben Sie schöne, individuelle Weihnachtsdeko hergestellt. Wir haben für Sie drei Vorschläge als Inspiration:

  • Weihnachtsstern
  • Weihnachtsbaum
  • Rentier

 

Da der Waschbär-Versandkarton aus Recyclingkarton besteht, hat er eine schöne braune Farbe, die sehr gut mit weihnachtlichem Grün harmoniert. Im Normalfall besteht der Waschbär-Karton aus einem unbedruckten Bodenteil sowie einem bedruckten Deckel. Für die Bastelideen haben wir den Druck als Grundlage und einzelne Bestandteile gezielt als Schmuckelemente verwendet. Natürlich sind die Ideen aber auch ohne Druck umsetzbar. Vor dem Basteln sollten Sie den bedruckten Karton an den vier Ecken auseinanderziehen, sodass er sich flach auf den Tisch legen lässt.

Weihnachtsdeko aus Karton basteln: Upcycling der (Waschbär-)Paketschnur

Die Schnur, mit der Ihr Waschbär-Paket umwickelt ist, komplettiert dieses Bastelprojekt: Sie dient als Aufhänger. Stattdessen können Sie aber auch eine beliebige andere Schnur oder Paketschnur verwenden und mit verschiedenen Farben spielen.

Die Materialien und fertige Basteleien aus Karton liegen auf dem Tisch verstreut. © Martina M.

Neben Karton und Schnur benötigen Sie Naturmaterialien und die üblichen Bastelutensilien wie Schere und Kleber.

Drei Anleitungen für das Basteln von Weihnachtsdeko aus Karton

Hier können Sie die Anleitungen für das Basteln von Weihnachtsdeko aus Karton als PDF herunterladen.

Anleitung für einen Weihnachtsstern aus Karton

Das brauchen Sie

  • Waschbär-Karton (oder sonstigen Karton)
  • Paket-Baumwollschnur (oder sonstige Schnur)
  • Bleistift, Lineal, Locher und Schere
  • je nach Geschmack Sticker, Glitzer, Schleifen etc. zum Dekorieren

Und so geht’s

  1. Das Waschbär-Logo hat die sechseckige Form eines Hexagons, die sich sehr gut zum Basteln eines sechseckigen Sterns eignet. Dafür mit Bleistift und Lineal die Linien des Sechsecks verlängern. Die Linien schneiden sich automatisch, wenn sie lang genug gezogen werden, und bilden somit einen Stern (Bild 1).
  2. Den vorgezeichneten Stern mit einer Schere ausschneiden (Bild 2).
  3. Mit einem Locher an der oberen Sternspitze ein Loch für die Baumwollschnur ausstechen (so dass das Waschbär-Gesicht nach vorn schaut) (Bild 3).
  4. Je nach Wunsch den Stern mit Stickern, Glitzer, Schleifen etc. verzieren.
  5. Baumwollschnur einfädeln und zusammenknoten (Bild 4).
Vier Bastelschritte zum Basteln der Sterne aus Karton. © Martina M.

Die kleinen Sterne aus Karton können Sie zum Beispiel als Baumschmuck oder als Geschenkanhänger verwenden.

Anleitung für einen Weihnachtsbaum aus Karton

Das brauchen Sie

  • Waschbär-Karton (oder sonstigen Karton)
  • Bleistift, Lineal und Schere
  • kariertes Papier für die Schablone
  • je nach Geschmack Sticker, Glitzer, Schleifen etc. zum Dekorieren

Und so geht’s

  1. Schablone erstellen: Auf einem karierten Papier die Umrisse eines Tannenbaums aufzeichnen. Den Tannenbaum ausschneiden. Alternativ können Sie im Internet nach einer passenden Vorlage suchen. Die Baumgröße können Sie flexibel gestalten, je nachdem, wie groß der Baum sein soll.
  2. Schablone mittig auf dem grünen Streifen des Waschbär-Kartons aufbringen und abzeichnen (Bild 1). Diesen Schritt zweimal durchführen, da Sie für den fertigen Weihnachtsbaum zwei Teile benötigen, die ineinandergesteckt werden.
  3. Beim ersten Baum von oben bis zur Mitte, beim zweiten Baum von unten bis zur Mitte einen Schlitz einzeichnen. Die beiden Schlitze dienen später dazu, die beiden Baumteile ineinanderzustecken.
  4. Die vorgezeichneten Schablonen mit Schlitz ausschneiden.
  5. Die beiden ausgeschnittenen Bäume zusammenstecken (Bild 2). Manchmal muss man die Teile etwas hin- und herbewegen, bis der Baum richtig steht.
  6. Die Baumspitze je nach Geschmack mit einem Stern schmücken. Dafür können Sie z. B. eines der Info-Symbole auf der Seite des Waschbär-Versandkartons nutzen. Mit Bleistift und Lineal die Linien des Sechsecks verlängern. Die Linien schneiden sich automatisch, wenn sie lang genug sind, und bilden somit einen Stern (Bild 3). Den vorgezeichneten Stern ausschneiden und an einer Spitze einen Schlitz einschneiden, um den Stern auf die Baumspitze zu stecken (Bild 4).
  7. Je nach Belieben können Sie den Baum mit Stickern, Glitzer, Schleifen etc. individuell dekorieren.
Die vier wichtigsten Bastelschritte für den Weihnachtsbaum aus Karton. © Martina M.

Sie können die Größe der Tannenschablone variieren und so einen ganzen Wald aus Weihnachtsbäumen basteln.

Anleitung für ein Rentier aus Karton

Das brauchen Sie

  • Waschbär-Karton (oder sonstigen Karton)
  • Paket-Baumwollschnur (oder sonstige Schnur)
  • Bleistift und Schere
  • Locher
  • Klebefilm und/oder Klebestift
  • Malstifte oder Papiere in Weiß, Schwarz und Rot
  • Ahorn- oder Birkenfrüchte für das Geweih
  • je nach Wunsch Sticker, Glitzer, Schleifen etc. zum Dekorieren

Und so geht’s

  1. Einen runden Gegenstand, z. B. ein Glas, als Schablone nutzen und einen Kreis zeichnen.
  2. Mit einem 5-Cent-Stück o.Ä. an einer beliebigen Stelle des gezeichneten Kreises einen angrenzenden Halbkreis zeichnen (Bild 1). Dieser dient später als Befestigungspunkt für die Schnur, die Sie zum Aufhängen benötigen. Den Kreis inklusive angrenzendem Halbkreis ausschneiden.
  3. Mit Stiften Augen und Nase aufmalen. Alternativ aus farbigem Papier bzw. aus Naturmaterialien Augen und Nase ausschneiden und aufkleben.
  4. Mit einem Locher in dem kleinen Halbkreis ein Loch für die Baumwoll-Paketschnur ausstechen (Bild 2).
  5. Beim Geweih können Sie kreativ werden: Je nachdem, was Sie zur Verfügung haben, lassen sich z. B. Ahorn- oder Birkenfrüchte gut einsetzen.
  6. Das Geweih auf der Rückseite, rechts und links neben dem kleinen Halbkreis, mit Kleber oder Klebefilm anbringen (Bild 3).
  7. Schnur durch das Loch zwischen dem Geweih einfädeln und zusammenknoten (Bild 4).
Die einzelnen Bastelschritte für das Rentier aus Karton sind abgebildet. © Martina M.

Auch Streichhölzer, getrocknete Zweige oder Tannennadeln können Sie für das Geweih verwenden.

Haben Sie weitere Ideen für gebastelte Weihnachtsdeko aus Karton? Dann freuen wir uns über Ihre Tipps.

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • material-und-deko-aus-karton: © Martina M.
  • weihnachtsstern-basteln: © Martina M.
  • weihnachtsbaum-basteln: © Martina M.
  • rentier-basteln: © Martina M.

Martina ist bei Waschbär eine Art Verpackungskünstlerin. Wie die Waschbär-Produkte und Pakete bei unseren Kundinnen und Kunden ankommen, ist ihr eine Herzensangelegenheit. Wenn ihre Gedanken wieder einmal zu stark um Verpackungsgesetze und -register, Kartonagen und sonstige Umhüllungen kreisen, kann sie am besten beim Yoga abschalten. An Wochenenden lässt sie Verpackungen und Sonnengrüße auch gern mal hinter sich. Dann fährt sie am liebsten mit ihrem Freund im selbst ausgebauten Van durch traumhafte Landschaften und genießt die Freiheit in der Natur.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.