Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Do it yourself: Weihnachtsbaumanhänger nähen

Drei selbst genähte Weihnachtsbaumanhänger aus Stoff an Tannenzweigen

Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Weihnachtsbaum zu schmücken. Am weitesten verbreitet sind inzwischen die glänzenden Weihnachtskugeln und anderes Glaswerk. Sie haben Strohsterne, Zapfen und Äpfel als Baumschmuck abgelöst. Und so schön die bunten Kugeln auch sind, mir ist das oft zu viel. Überall glitzert und blinkt es in allen möglichen Farben – auf dem Weihnachtsmarkt, in Schaufenstern und bei den Nachbarn im Vorgarten. Raum für eine besinnliche Atmosphäre bleibt da kaum. Dabei ist es doch oft genau das, was wir gemeinhin als Weihnachtsstimmung bezeichnen. Am Ende des Jahres kommt man zur Ruhe, wie die Natur. Man trifft sich mit Freunden und Familie, die man unterm Jahr oft viel zu wenig sieht. Ich schmücke unsere Wohnung daher oft mit Selbstgebasteltem oder Naturmaterialien. Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal Weihnachtsbaumanhänger genäht.

Beim Nähen bleiben immer wieder Stoffreste übrig. Gerade bei sehr kleinen Resten habe ich mir immer wieder die Frage gestellt, was ich daraus noch machen könnte. Denn ich versuche gerne, diese sinnvoll zu verwerten – nicht als Putzlappen oder ähnliches. Und so habe ich aus den Resten eines Weihnachtstischläufers kleine Anhänger genäht. Diese sehen sowohl als Baumschmuck, wie auch als Geschenkanhänger super aus. Auch an Möbelknöpfen finde ich sie sehr dekorativ. Mittlerweile habe ich fast keine Anhänger mehr, da ich sie immer wieder verschenkt habe. Ein wunderbares Upcycling-Projekt, das mit und ohne Nähmaschine gelingt.

Anleitung für Weihnachtsbaumanhänger aus Stoffresten

Hier können Sie die Anleitung für Weihnachtsbaumanhänger als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Stoff / Stoffreste (z.B. Baumwoll-, Leinenstoffe)
  • Füllwatte
  • Band (Geschenkband, Dekoband)
  • Stoffschere
  • Nadel + Faden bzw. Nähmaschine

Und so geht’s

  1. Fertigen Sie Schablonen aus Papier an, zum Beispiel Sterne, Herzen, Tannen…
  2. Legen Sie nun zwei Teile Stoff aufeinander und stecken Sie eine Schablone darauf fest. Schneiden Sie die gewünschte Form aus und entfernen Sie die Schablone wieder.
    Tipp: Sie können den Stoff rechts auf rechts legen und den Anhänger vorm Füllen wenden. Oder Sie fertigen eine sichtbare Naht (Ziernaht) an, dann legen Sie die Teile vor dem Schneiden links auf links.
  3. Denken Sie beim Feststecken der Teile an eine ausreichend große Wendeöffnung bzw. Öffnung zum Stopfen.
  4. Nähen Sie nun die die beiden Stoffteile zusammen. Denken Sie daran, das Band dabei gut zu befestigen. Sicher ist es zeitaufwendiger, die Anhänger mit der Hand zu nähen, aber eine Nähmaschine ist nicht zwingend erforderlich.  
  5. Stopfen Sie den Anhänger mit Watte und nähen Sie die Öffnung zu. Und schon ist der Weihnachtsbaumanhänger ist fertig.
Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • weihnachtsschmuck-selber-naehen: © Jessica B.

Sabine hat die Logistik bei Waschbär fest im Blick und weiß immer, was in der Warenannahme und beim Paketepacken los ist. In ihrer Freizeit lebt sie ihr kreatives Multitalent aus: Nähen, basteln, im kleinen Gemüsegarten werkeln, kochen und backen sind da nur Beispiele… Zwischendurch besucht Sabine mit ihrem kleinen Sohn die Kühe beim Bauern nebenan und genießt es, einfach in der Natur unterwegs zu sein. In ruhigen Momenten lehnt sie sich gerne zurück und träumt von satt grünen Hügeln, schroffen Klippen und Steinkreisen in Irland, wo sie fast drei Jahre lang gelebt hat.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.