Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Samentaler zum Verschenken

Zwei rote Herzen gespickt mit verschiedenen Samen liegen auf einem Stück Moos.

Unsere Samenernte im Garten war dieses Jahr wieder sehr erfolgreich. Wir haben so viele Samen gesammelt, dass wir sie gar nicht alle aussähen können. Unser Garten bietet dafür nicht genug Platz. Doch einfach entsorgen kommt für uns nicht infrage. Also habe ich überlegt, in welchen Formen die Saaten verschenkt werden können. So haben wir bereits einen Adventskalender gebastelt. Hinter jedem Türchen verbergen sich andere Samen inklusive Pflanz- und Pflegeanleitung. Den Kalender haben wir an Freunde mit Garten verschenkt. Trotzdem hatten wir noch einige Samen zu viel. Und gedanklich ist es vom Adventskalender zu Geschenkanhängern nicht weit. So ist die Idee der Samenanhänger entstanden. Saatscheiben kann man zwar auch kaufen, aber selbst gemacht ist es einfach viel persönlicher.

Anleitung für selbst hergestellte Samentaler

Hier können Sie die Anleitung für selbst hergestellte Samentaler als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Samen nach Wunsch
  • Farbiges Altpapier oder Toilettenpapier/Küchenpapier
  • Ausstecher
  • Handtücher, Mixer, Schüssel, Sieb, Löffel
  • Nadel und Faden
  • kleine Etiketten

Und so geht’s

  1. Pappmaché herstellen: Papier in kleine Fetzen reißen, in eine Schüssel geben, eine Stunde einweichen lassen und mit einem Pürierstab klein mixen bis eine feine Masse entstanden ist. Wenn gewünscht, Lebensmittelfarbe hinzugeben. Lassen Sie die Masse durch ein Sieb abtropfen und drücken Sie zusätzlich mit einem Löffel das Wasser raus.
  2. Nun auf einem Küchenhandtuch den oder die Ausstecher platzieren, ein paar Samen hineinstreuen und etwas Pappmaché fest darauf drücken. Eine dünne Schicht von etwa 5 mm reicht aus.
  3. Die Samentaler nun gut trocknen lassen.
  4. Mit Nadel und Faden ein kleines Loch einstechen und einen Faden oder ein Band durchfädeln. Beschriften Sie den Anhänger mit einem Etikett beschriften: Samensorte, Infos zur Aussaat, Pflegetipps oder vielleicht nur mit einem kleinen Gruß.
Ein in Altpapier eingepacktes Geschenk ist mit Samentaler und Efeu verziert. © Constanze L.

Etwas Grün und ein hübscher Anhänger machen das in Altpapier verpackte Geschenk zum Blickfang.

Tipps

  • Achten Sie darauf, dass die Pappmaché-Masse nicht zu feucht ist, sonst fangen die Samen an zu keimen.
  • Je nach Anlass können Sie unterschiedliche Formen wählen. Zum Muttertag Herzen, an Weihnachten Tannenbäume oder Sterne, an Ostern Hasenförmchen oder ganz schlicht und einfach eine runde Talerform, die zu jedem Anlass passt.
  • Machen Sie die Anhänger mit einem hübschen Topf und etwas Erde zu einem kleinen Starterset für Neu-Gärtner.
  • Verschenken Sie „alte“ Sorten und samenfestes Saatgut. Dann kann der Beschenkte selbst auch wieder Samen herstellen und solche tollen Anhänger.
  • Lassen Sie Kinder gerne mithelfen. Das Matschen mit der Pappmaché-Masse und das Füllen der Formen macht den Kleinen einen riesen Spaß.
Zwei weiße Taler mit Beschriftung Dill und Bienenweide liegen auf einem Stück Moos. © Constanze L.

Ob Kräuter- oder Blumensaat, mit den Samentalern verschenken Sie etwas Lebendiges.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • samentaler-am-geschenk: © Constanze L.
  • samentaler-dill-bienenweide: © Constanze L.
  • samentaler: © Constanze L.

Constanze lebt inzwischen schon seit 15 Jahren in der Waschbär-Welt und ist zurzeit im Einkauf mit der Mission „Grüner Daumen“ befasst. Im eigenen kleinen Garten beweist sie bei jeder Gelegenheit den Mut zum Ausprobieren und geht mit ihrem kleinen Sohn und ihrem Freund der immer neuen Frage nach, wo was herkommt. Ist eine Antwort gefunden, genießt die kleine Familie die Schönheit der Natur oder sorgt für die Unterhaltung ihrer zwei Katzen.

Ähnliche Beiträge

  1. Julia

    18 Dezember

    Das ist wirklich eine tolle Idee. Dieses Jahr werden wir das wohl nicht mehr schaffen, aber für nächstes Jahr ist es schon notiert. Danke! Und schöne Weihnachten!

  2. Woda Renate

    18 Dezember

    eine ganz süße Idee

  3. Christina

    18 Dezember

    ich bin begeistert, das ist eine sehr schöne Idee, dankeschön…. und frohes Weihnachtsfest

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.