Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Weihnachtskarten basteln

Zwei selbst gebastelte Weihnachtskarten sind auf einem weihnachtlich geschmücktem Tisch aufgestellt.

Das Schreiben von Karten und Briefen ist leider nicht mehr so üblich, wie es früher einmal war. Zu festlichen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten oder dem Weihnachtsfest schreibt man aber gern ein paar nette Worte auf Papier. Fertige Karten passen nur oft nicht zu der Person, der man ein paar liebe Worte mitteilen möchte. Vor allem in der Weihnachtszeit häufen sich an den Kartenständern kitschige Motive und alberne Sprüche. Hinzu kommt die zusätzliche Plastikfolie, in die Papierkarten oft eingepackt sind. Warum also nicht einfach selbst Weihnachtskarten basteln?

Weihnachtliche Motive lassen sich schon mit einfachen Mitteln auf die Karte zaubern, zum Beispiel mit Schnur oder ein paar Knöpfen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wenn man einmal damit angefangen hat, fallen einem immer mehr Motive ein. Zwei meiner Favoriten möchte ich Ihnen gern näher vorstellen.

Anleitung für eine Weihnachtskarte mit gesticktem Tannenbaum

Hier können Sie die Anleitung für die Weihnachtskarte mit gesticktem Tannenbaum als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Karton/Papier in Schwarz
  • Karton/Papier in Rot
  • Lineal
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Schere
  • Nähnadel
  • rotes Garn
  • Klebstoff

Und so geht’s

  1. Roten Karton auf 10,5 x 14,8 cm, schwarzen Karton auf 9,8 x 14 cm zuschneiden.
  2. Auf dem schwarzen Karton die Löcher markieren. Ich bin hier von oben nach unten immer um 2 cm verrückt und nach außen um 0,5 cm.
  3. Die Löcher mit einer Nähnadel einmal vorstechen.
  4. Den Faden mit der Nähnadel durch die vorgestochenen Löcher führen. Nicht zu sparsam mit dem Garn sein.
  5. Den roten Karton auf der Rückseite der Karte festkleben.
Auf die DIY-Weihnachtskarte wurde mit einem roten Faden ein Tannenbaum gestickt. © Waschbär

Das weihnachtliche Rot des Tannenbaums leuchtet auf dem dunklen Papier besonders kräftig.

Anleitung für eine Weihnachtskarte mit Knöpfen

Hier können Sie die Anleitung für eine Weihnachtskarte mit Knöpfen als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Karton in Weiß
  • Karton in Beige
  • Schere
  • Knöpfe
  • Klebstoff
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Lineal
  • Stift

Und so geht’s

  1. Weißen Karton auf 10,5 x 14,8 cm, beigen Karton auf 9,8 x 14 cm zuschneiden.
  2. Den beigen Karton im Hoch- oder Querformat bereitlegen. Knöpfe auf den beigen Kartonzuschnitt auflegen.
  3. Mit dem Stift Striche mit Schlaufen und Halterung aufmalen.
  4. Knöpfe unter den aufgemalten Schlaufen und Halterungen aufkleben.
  5. Den weißen Karton an der Rückseite der braunen Karte festkleben.
  6. Die Karte bei Bedarf auf der Vorderseite noch weiter verschönern, zum Beispiel mit einem weihnachtlichen Schriftzug.
Die selbst gebastelte Weihnachtskarte zieren Knöpfe, die Christbaumkugeln darstellen. © Waschbär

Die bunten Knöpfe geben hübsche Weihnachtskugeln ab.

Weihnachtskarten basteln: Weitere Ideen

  • Nur zwei unterschiedlich große Knöpfe genügen, um einen niedlichen Schneemann daraus zu machen. Den Zylinder können Sie mit einem schwarzen Stift aufmalen, für den Schal nehmen Sie einfach ein kleines Stück Dekoband.
  • Auch Elche sind beliebte Motive für Weihnachtskarten. Kopf und Geweih des Elches können Sie beispielsweise aus Schnur legen und auf die Karte kleben. Die Nase einfach mit einem schwarzen Stift aufmalen und die Knöpfe als Dekoration an das Geweih kleben.
  • Mit den Fingern aufgestempelte Motive sehen ebenfalls hübsch aus. Besonders Kindern macht das sehr viel Spaß. Stempeln Sie zum Beispiel das Gesicht eines Elches und kleben Sie als Nase einen kleinen Knopf auf. Das Geweih malen Sie mit einem schwarzen Stift. 
  • Wenn Sie viele Knöpfe zur Verfügung haben, können Sie daraus einen ganzen Weihnachtsbaum aufkleben. Entweder verwenden Sie durchgängig grüne Knöpfe oder sie setzen gezielt bunte Knöpfe als Christbaumkugeln ein.
  • Mit etwas Fantasie können Sie weitere weihnachtliche Motive komplett aus Knöpfen legen und festkleben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Geschenk, einer Schneeflocke oder einem Adventskranz?
  • Wenn Sie noch eine Anregung für eine raffinierte Weihnachtskarte mit Überraschungseffekt suchen, werden Sie in unserem Magazin-Beitrag fündig.
Auf der Weihnachtskarte ist ein Elch aus Schnüren zu sehen, an dessen Geweih bunte Knöpfe geklebt sind. © Sara B.

Wenn Sie Weihnachtskarten basteln, können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und eine schöne Weihnachtszeit.

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • karte-mit-tannenbaum: © Waschbär
  • karte-mit-knoepfen: © Waschbär
  • weihnachtskarte-mit-elch: © Sara B.
  • zwei-gebastelte-weihnachtskarten: © Waschbär

Sara plant und organisiert als Marketingassistenz bei Waschbär unter anderem Fotos und Texte für den Katalog und dirigiert diese dort an die richtigen Stellen. Ihre Fröhlichkeit und die Power für diesen Job holt sie sich beim Gassigehen mit Sam und beim Sport, wo es für sie ordentlich zur Sache gehen darf. So präzise wie Bewegungen beim Mobility sind auch ihre raffinierten Bastelarbeiten, die ihre Freunde und Familie begeistern.

Ähnliche Beiträge

  1. rolf schichler

    18 Dezember

    Basteln macht kreativ u. hebt die Stimmung

  2. rolf schichler

    18 Dezember

    Basteln macht kreativ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.