Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Do it yourself: Raffinierte Weihnachtskarte basteln

Die aufgestellte Karte liegt vor gleichfarbigen Materialien in grün, weiß, blau und rot, sowie einem Füller.

Das ganze Jahr über bekommen wir Post, auch wenn es in Zeiten von E-Mail weniger geworden ist. Doch bis auf vereinzelte Postkarten aus dem Urlaub landet nur Offizielles oder Werbung im Briefkasten. Wie sehr freue ich mich dann jedes Jahr, wenn im Dezember die Weihnachtsgrüße von der Familie und einigen Freunden ankommen. Obwohl wir oft telefonieren und schreiben, hat diese kleine Tradition bei uns nie aufgehört. Die Weihnachtskarte ist eine nette Geste, die dem Adressaten in der manchmal hektischen Weihnachtszeit eine Freude machen soll. Da ich gerne bastle, habe ich vor einigen Jahren angefangen, die Karten für meine Weihnachtspost selbst zu basteln. Am Anfang waren das ganz einfach gestaltete Karten. Inzwischen habe ich einiges ausprobiert und festgestellt: es gibt viele Möglichkeiten, eine raffinierte Weihnachtskarte zu basteln – auch mit wenig Aufwand und Übung. Hier teile ich gerne die Anleitung für eine Karte mit drehendem Bäumchen mit Ihnen.

Anleitung für eine raffinierte Weihnachtskarte mit drehendem Tannenbaum

Hier können Sie die Anleitung für die raffinierte Weihnachtskarte als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

Für eine Karte (Bild 1)

  • A4 Papier (Karte außen, rot)
  • A4 Papier (Inlay Karte Muster, Schneeflocken)
  • A4 Papier (Inlay Karte beschreibbar, weiß)
  • Papier für den Tannenbaum
  • Stempelfarbe
  • Schwamm
  • Kleber
  • Schere
  • Glas
  • Faden
  • Büroklammern

 

Sechs Schritte der Anleitung sind visiualisiert. © Sara B.

Die raffinierte Weihnachstkarte ist gar nicht schwer zu basteln.

Und so geht’s

  1. Zunächst für die äußere Karte das Papier auf 23×15 cm zuschneiden und einmal in der Mitte (bei 11,5 cm) falten.
  2. Nun für das Muster-Inlay zwei Rechtecke auf 9,5×14 cm zuschneiden. Die rechte Seite können Sie schon bekleben.
  3. Für das beschreibbare Inlay schneiden Sie nun zwei Rechtecke auf 9×13 cm zu. (Bild 2)
  4. Drücken Sie den Schwamm leicht in die Stempelfarbe und wischen damit über die Kanten der Rechtecke des beschreibbaren Inlays. Damit erhalten Sie einen schönen, verwischten Farbrand und es gibt keinen harten Kontrast zwischen den Rechtecken. (Bild 3) Die rechte Seite können Sie jetzt schon bekleben.
  5. Nun geht es daran, das Guckloch zu schneiden. Dafür die zwei Inlays für die linke Seite zusammenkleben, an der linken Innenseite der geklappten Karte mit Büroklammern befestigen. Nun mit einem Glas und Bleistift einen Kreis aufmalen und diesen durch alle drei Papierlagen ausschneiden. (Bild 4)
  6. Schneiden Sie nun zwei gleich große Tannenbäume aus. Sie müssen in den ausgeschnittenen Kreis passen. (Bild 5)
  7. Kleben Sie nun den Faden zwischen die zwei Bäumchen und legen Sie das Bäumchen mit dem Faden in den ausgeschnittenen Kreis auf die äußere Klappkarte. Kleben Sie die zwei Inlays darüber, sodass das Bäumchen mit dem Faden fixiert ist. Der Faden sollte straff sein. (Bild 6)
  8. Für den Dreheffekt einfach den Tannenbaum aufdrehen und die Karte danach schließen. Wenn der Empfänger die Karte nun aufklappt, dreht sich der Tannenbaum.

Sehen Sie den schönen Effekt der raffinierten Weihnachtskarte im Video.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • anleitung-raffinierte-weihnachtskarte: © Sara B.
  • raffinierte-weihnachtskarte: © Jessica B.

Sara plant und organisiert als Marketingassistenz bei Waschbär unter anderem Fotos und Texte für den Katalog und dirigiert diese dort an die richtigen Stellen. Ihre Fröhlichkeit und die Power für diesen Job holt sie sich beim Gassigehen mit Sam und beim Sport, wo es für sie ordentlich zur Sache gehen darf. So präzise wie Bewegungen beim Mobility sind auch ihre raffinierten Bastelarbeiten, die ihre Freunde und Familie begeistern.

Ähnliche Beiträge

  1. Jan

    19 Dezember

    sehr schoönes geschenk

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.