Gemeinsam auf dem Weg für eine bessere Welt

Do it yourself: Aus Teelichthülle wird Alu-Stern

A einem Ast hängen zwei Alu-Stern und andere Deko-Elemente.

Jetzt zur dunklen kalten Jahreszeit zünden wir zu Hause wieder jeden Tag einige Kerzen und Teelichter an. Vor allem aber lieben wir den Duft von Bienenwachskerzen. Mein Sohn nimmt sie immer ganz andächtig in die Hand und riecht ganz lange daran. Von seiner Faszination für Kerzen wissen auch Freunde und Familie, sodass wir regelmäßig zur Adventszeit Teelichter geschenkt bekommen. Leider bekommen wir immer wieder welche, die in einer Alu-Hülle eingegossen sind. Eigentlich haben wir Verpackungen aus Aluminium aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen grundsätzlich aus unserem Haushalt verbannt. Wenn nun doch etwas Alu auftaucht, gibt es eine kleine feine Möglichkeit, dieses kritische Material aufzuwerten und weiterzuverwenden: Als weihnachtlicher Alu-Stern zum Beispiel.

Im gegenlicht treten die Konturen des Sterns deutlich hervor. © Constanze L.

Nicht nur an Weihnachten ein hübscher Blickfang: Der Alu-Stern als Fensterschmuck.

Anleitung für einen Alu-Stern

Alu-Stern Variante „Super einfach“

In den Rand der leeren Alu-Teelichthüllen mit einer Schere Zacken schneiden, sodass ein Stern entsteht, wenn man die Zacken umbiegt. Mit einer Nadel ein Loch durchstechen, einen Faden durchfädeln, fertig! Ganz schnell und einfach.

Alu-Stern Variante „Ornamente“

Wer die Sterne gerne mit Ornamenten verzieren möchte, nimmt am besten eine Sticknadel oder einen anderen spitzen Gegenstand und sticht Löcher hinein. Diesen Vorgang nennt man übrigens auch „prickeln“. Mit etwas weniger Druck können Sie zusätzlich feine Linien aufkratzen.

Diese tollen Anhänger kann man an den Weihnachtsbaum oder an Geschenke hängen, in den Adventskranz legen oder als Fensterschmuck anbringen. Auch ein Mobile lässt sich daraus basteln.

Ich habe unsere Anhänger an einen dicken Ast gehängt. Den hat mein Sohn vor einiger Zeit von einem Waldspaziergang mitgenommen. Seither dekorieren wir ihn je nach Jahreszeit zusammen und erfreuen uns an dem urig-schönen Anblick. Daran hängt auch eine Lichterkette, die die Alu-Sterne zum funkeln und glitzern bringt. Und nichts erinnert daran, dass der Alu-Stern eigentlich mal ein Fall für die Tonne war.

Aus anderem Alu-Müll lässt sich auch was basteln: Ein Joghurtdeckel kann sich in eine Tanne verwandeln. Dafür einfach mit Backförmchen Motive aufmalen, ausschneiden und verzieren.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Nachbasteln und eine besinnliche Adventszeit.

Links drei Alu-Sterne, rechts ein Tannenbaum aus einem Joghurtdeckel. © Constanze L.

Deko für Weihnachten aus Alu-Teelichthüllen und einem Joghurtdeckel.

Tipps zur Vermeidung von Aluminium

Mittlerweile gibt es viele tolle Alternativen: Ich denke da an Glasteelichthüllen, welche aus Edelstahl oder Porzellan. Aber natürlich auch an Brotverpackungen aus Bienenwachstüchern, Glasdosen, wiederverwendbare Abdeckhauben aus Silikon für Joghurtbecher oder Schüsseln und weiteres.

Haben Sie noch einen Tipp zur Vermeidung von Aluminium? Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • alu-stern-im-gegenlicht: © Constanze L.
  • alu-sterne-und-baum: © Constanze L.
  • alu-sterne-upcycling-von-teelichthuellen: © Constanze L.

Constanze lebt inzwischen schon seit 15 Jahren in der Waschbär-Welt und ist zurzeit im Einkauf mit der Mission „Grüner Daumen“ befasst. Im eigenen kleinen Garten beweist sie bei jeder Gelegenheit den Mut zum Ausprobieren und geht mit ihrem kleinen Sohn und ihrem Freund der immer neuen Frage nach, wo was herkommt. Ist eine Antwort gefunden, genießt die kleine Familie die Schönheit der Natur oder sorgt für die Unterhaltung ihrer zwei Katzen.

Ähnliche Beiträge

  1. Constanze Küppers

    18 Dezember

    Hallo liebes Waschbär Team,
    Danke für diese super Bastel 1 Vorschläge, selbst ich als „Bastel-Muffel werde es ausprobieren, damit ich nächstes Jahr auf dem Stand von der Umweltgewerkschaft kleine, feine Sachen“upgecycelt“ präsentieren kann ❣️Danke für die Anregung,
    Ihnen Allen gesegnete Feiertage????

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.