Schützt, was Ihr liebt!

Basteln mit Karton – Upcyclingideen für leere Kartonagen

Ein Puppenbett aus Karton mit einer Puppe darin steht auf dem Rasen.

Weniger ist mehr: Das gilt auch beim Basteln. Einfache Materialien reichen oft schon aus, um die spannendsten Projekte umzusetzen. Kartons finden sich wahrscheinlich in so ziemlich jedem Haushalt – sei es von der letzten Onlinebestellung, dem Besuch im Schuhladen oder dem Umzug ins neue Haus. Wir zeigen Ihnen einige Upcycling-Ideen, mit denen Sie aus alten Kartonagen die schönsten – und nützlichsten – Dinge basteln können. Das Basteln mit Karton macht nicht nur Ihren Kindern Spaß, wollen wir wetten?

Basteln mit Karton: Blütenbilder in 3-D-Optik

Eine schöne Idee für Eltern und Kinder gleichermaßen: der Bilderrahmen mit Blüten in 3-D-Optik. Schnappen Sie sich Schere, Kleber und Papier – und los geht’s!

Hier können Sie die Anleitung für die Kartonbilder als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • alte Schuhkartons
  • Tonpapier und Transparentpapier in verschiedenen Farben
  • Schere
  • Klebestift
  • Wasserfarben
  • Pinsel

Und so geht’s 

  1. Blüten, Blätter und Stiele sowie gegebenenfalls Sonne, Wolken und Ähnliches aus dem Papier zurechtschneiden. Einige Blüten rundherum einschneiden und nach oben biegen – so entsteht ein 3-D-Effekt.
  2. Die Schuhkartons innen mit Wasserfarben bemalen, zum Beispiel in Grüntönen. Auch ein Himmel mit Sonne und Wolken passt gut zu den Blumen. Trocknen lassen.
  3. Die ausgeschnittenen Elemente im Karton so arrangieren, dass eine schöne Landschaft entsteht, und dann mit Klebestift festkleben. Blüten, die nach oben gebogen werden, nur an einer Stelle in der Mitte festkleben. 
Die bunten Bilder sind beim Basteln mit Karton entstanden und bestehen aus bunter Pappe und Schuhkartons. © Ines T.

Beim Bastelprojekt mit Karton können sich die Kinder kreativ austoben.

Gratis-Unterbettkommode – einfach und praktisch

Große, flache Kartons lassen sich prima als Unterbettkommoden umfunktionieren. Bettwäsche und Ähnliches lassen sich darin platzsparend verstauen. Damit nichts verstaubt, den Kartondeckel aufbewahren und damit die DIY-Unterbettkommode verschließen. Am besten, Sie beschriften die Vorderseite der Kartonage – so ist der Inhalt auf einen Blick unters Bett erkennbar.

Basteln mit Karton: ein kostengünstiges Kinderzimmerregal

Sie sind gerade umgezogen? Die Möbel fürs Kinderzimmer wurden noch nicht geliefert? Oder sind Sie und die Kinder sich vielleicht noch nicht ganz einig über die Einrichtung? Dann ist diese Idee genau das Richtige: ein selbst gebautes Regal aus (Umzugs-)Kartons. Aber auch wenn Ihre Kinder viele selbst gebastelte oder mitgebrachte Schätze in einem schönen Rahmen ausstellen möchten, ist das Regal eine kostengünstige, schnell gemachte Lösung.

Hier können Sie die Anleitung für das Kartonregal als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • große (Umzugs-)Kartons
  • Klebeband
  • Cutter
  • optional: 1 dünnes Stück Holz
  • optional: Wasser- oder Plakatfarben

Und so geht’s

  1. Die Kartons in der gewünschten Form anordnen und die Oberseiten je nach gewünschter Tiefe des Regals mit dem Cutter abschneiden. Achtung: Diese Aufgabe übernehmen bei jüngeren Kindern bitte die Erwachsenen! 
  2. Gegebenenfalls die „Regal-Elemente“ mit Klebeband stabilisieren.
  3. Alle Elemente mit Klebeband aneinander befestigen.
  4. Wenn gewünscht, zur Stabilisierung ein dünnes Stück Holz an der Rückseite des gesamten Regals anbringen. 
  5. Wer mag, kann die Regale in bunten Farben anmalen.
Zwei Kindern basteln mit Karton ein Regal, das sie mit Wassermalfarben verschönern. © Kirsten R.

Das Kartonregal wird mit bunten Farben verziert.

Einfacher Kleiderständer aus (Umzugs-)Kartons

Als schnell erstellter, preiswerter Schrankersatz lässt sich aus großen (Umzugs-)Kartons und einem langen Stock ein Kleiderständer bauen. Stellen Sie einfach zwei Kartons mit etwas Abstand nebeneinander und legen Sie den Stock obendrauf. Wenn Sie eine höhere Variante bevorzugen, platzieren Sie zwei Kartonagen übereinander und befestigen Sie sie mit Klebeband aneinander.

Kinderspielzeug aus Karton basteln: Ideen für das Karton-Upcycling

Ein Parkhaus für Spielzeugautos basteln

Falls Ihre Kinder lieber mit Autos spielen, ist das auch kein Problem. Basteln Sie aus einem alten Karton doch einfach ein komfortables Parkhaus. Das Beste daran: Das Parkhaus ist gleichzeitig eine hübsche, platzsparende Möglichkeit, die vielen Spielzeugautos zu verstauen. 

Hier können Sie die Anleitung für das Parkhaus aus Karton als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • (Versand-)Karton
  • Klopapierrollen
  • Farbe nach Belieben
  • Kleber

Und so geht’s

  1. Die Klopapierrollen an der langen Seite mit Klebstoff bestreichen.
  2. Rolle für Rolle und Etage für Etage in den Karton legen, bis der ganze Karton befüllt ist. 
  3. Nach Belieben bemalen.
Ein kleiner Junge spielt mit dem selbst gebastelten Parkaus, das aus Karton und Klorollen besteht. © Constanze H.

Das DIY-Spielzeug aus Karton macht Kindern viel Freude beim Spielen.

Tipps für das selbst gebastelte Parkhaus aus Karton

  • Kleben Sie an den Rand des Parkhauses ein Schild mit der Aufschrift „Parkhaus“.
  • Ein Hubschrauberlandeplatz kann auf dem Dach des Parkhauses eingezeichnet werden. Sogar eine Landebahn für ein Flugzeug passt noch darauf. 
  • An den Seiten des Parkhauses können Sie mit Pappkarton Dächer ankleben. 
  • Übrigens: Bastelkleber können Sie ganz einfach selbst herstellen. 

Puppenmöbel aus Karton basteln

Viele Kinder lieben das Spiel mit Puppen – vor allem, wenn dann noch die passenden Puppenmöbel dazukommen. Aus Karton lassen sich die unterschiedlichsten Möbelstücke basteln, wie etwa Stühle, Tische und Schränke. Im Waschbär-Magazin finden Sie zum Beispiel eine detaillierte Anleitung für ein selbst gebasteltes Puppenbett aus Karton.

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • bilder-aus-kartonage: © Ines T.
  • regal-aus-karton-anmalen: © Kirsten R.
  • parkhaus-aus-klorrollen-und-karton: © Constanze H.
  • puppenbettchen-aus-karton: © Constanze H.

Der Waschbär ist nicht nur der Namensgeber für unser Unternehmen. Der wissbegierige Kleinbär fliegt mit seinen Pfoten auch gern über die Tastatur und verfasst Beiträge zu nachhaltigen Themen für unser Magazin. Erst wenn er seine Artikel gründlich recherchiert und die besten Tipps und Ratschläge für seine Leserinnen und Leser zusammengestellt hat, ist er damit zufrieden. Mit seinen Beiträgen möchte der flauschige Öko-Pionier Sie dazu inspirieren, Ihren Alltag bewusst und sinnvoll zu gestalten.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.