Die Triaz Group berichtet über Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsbericht 2017/18

Unter dem Titel „Gemeinsam lassen wir menschengerechtes Wirtschaften lebendig werden“ präsentieren wir unseren Nachhaltigkeitsbericht für Berichtszeitraum 2017/18. Der Bericht wurde in Anlehnung an den Standard der Global Reporting Initiative (GRI) „Kern“-Option“ erstellt. Um entsprechend der GRI-Vorgaben die relevanten Themen für die Berichterstattung zu ermitteln, haben wir eine Umfrage unter unseren wichtigsten Stakeholdern durchgeführt. Die daraus abgeleiteten wesentlichen Aspekte wurden um die Unternehmensziele der Triaz Group erweitert und bilden zusammen die Grundlage des Berichts, der in die Kapitel „Soziale Verantwortung“, „Ökologische Verantwortung“ und „Ökonomische Verantwortung“ gegliedert ist.

Im Kapitel „Ökonomische Verantwortung “ informieren wir unter anderem darüber, wie wir uns als Mitglied in der Fair Wear Foundation (FWF) für bessere Arbeitsbedingungen in unserer textilen Lieferkette einsetzen und hierfür bereits zum vierten Mal in Folge mit dem Leader-Status, der höchsten FWF-Kategorie, ausgezeichnet wurden. Zudem arbeiten wir seit 2018 zusammen mit unserem neuen Partner STEP für einen fairen Handel mit handgefertigten Teppichen.

Über unser Engagement zur Erzeugung von Bio-Seide in einem China-Projekt berichten wir im Kapitel „Soziale Verantwortung“. Über die Förderung des ökologischen Landbaus hinaus leistet das Seiden-Projekt einen Beitrag zum Umweltschutz und bietet rund 250 Kleinbauern und ihren Familien eine Existenzgrundlage.

Im Kapitel „Ökologische Verantwortung“ geht es zum einen um die hohen nachhaltigen Standards unserer Produkte. Zum anderen legen wir dar, wie wir mit Hilfe unseres seit 2017 nach DIN EN ISO 14001 zertifizierten Umweltmanagements den ökologischen Fußabdruck der Triaz Group systematisch minimieren.

Neben wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekten enthält der Bericht auch Informationen über unser Unternehmen. Die Triaz Group hat nicht nur eine neue Markenarchitektur, sondern im Zuge der Nachfolge von Mehrheitsgesellschafter Ernst Schütz auch eine neue Eigentumsform erhalten. Seit Ende 2017 sind wir ein Purpose Unternehmen. Die neuen Inhaber Katharina Hupfer und Matthias Wehrle leiten zugleich die Geschäfte und haben als treuhänderische Verantwortungseigentümer keine Rechte an den finanziellen Erträgen, noch dürfen sie die Triaz Group verkaufen oder vererben.

Nun wünschen wir Ihnen eine interessante Lektüre und sind gespannt auf Ihre Rückmeldung. Welche neuen Informationen bietet Ihnen der Bericht? Was fehlt darin? Und was hat Ihnen besonders gut gefallen? Haben Sie einen guten Einblick in unser nachhaltiges Engagement erhalten? Schreiben Sie uns an nachhaltigkeitsbericht@triaz.de, stellen Sie uns Ihre Fragen oder geben Sie uns Anregungen für den nächsten Bericht.

Zum Nachhaltigkeitsbericht 2017/18

PDF-Format

Archiv

Nachhaltigkeitsbericht 2015/16