Schützt, was Ihr liebt!

Bananenschalen verwerten – unterschätzte Multitalente

Bananenschalen schwimmen zerkleinert in einer Schale voll Wasser.

Bananen sind köstlich. Ob pur genossen, ob als Bananenbrot oder als Bananenkuchen verarbeitet, sie passen einfach immer. Dass man das Fruchtfleisch der Banane genießen kann, wissen schon kleine Kinder. Was viele jedoch nicht wissen: Auch die Bananenschalen besitzen „Superkräfte“. Sie enthalten unter anderem Vitamin A, B6 und C, Magnesium und Kalium und lassen sich überraschend vielseitig im Haushalt, in der Küche und als Naturkosmetik einsetzen. Hier möchten wir Ihnen einige interessante Anregungen geben.

Ein Hinweis vorab: Bitte benutzen Sie Bananen aus biologischem Anbau. Konventionell angebaute Bananen sind oft stark mit Pestiziden belastet. Für alle der genannten Tipps empfiehlt es sich daher, unbehandelte Bio-Bananen zu verwenden und die Bananenschalen vor dem Gebrauch zudem gründlich zu waschen.

Bananenschalen machen schön

Wussten Sie, dass Sie Bananenschale einsetzen können, um Ihre Zähne auf natürliche Weise aufzuhellen? Gelbliche Flecken, die z.B. durch den Konsum von Kaffee, Tee oder Nikotin entstehen, können durch das enthaltene Kalium reduziert werden. Am besten nehmen Sie dazu eine sehr reife Banane. Reiben Sie Ihre Zähne mit der hellen Innenseite der Schale ein und lassen Sie das Ganze mindestens zehn Minuten einwirken. Reinigen Sie Ihre Zähne anschließend mit einer Zahnbürste. Bei täglicher Anwendung soll man nach mehreren Wochen schon sichtbare Resultate erzielen, ganz auf natürliche Art und Weise.

Statt der klassischen Gurkenscheiben können Sie die Innenseite der Bananenschale als glättende Maske auf die Augen legen. Durch die enthaltenen Enzyme und Antioxidantien wird die obere Hautschicht aufgeweicht. Dies sorgt dafür, dass Feuchtigkeit besser gespeichert werden kann. Auf diese Weise lassen sich Trockenheitsfältchen mildern.

Als Haarkur, insbesondere bei trockenem und strapaziertem Haar, sind Bananenschalen ebenfalls geeignet. Dazu die gewünschte Menge an Bananenschalen im Mixer pürieren und sofort auf das Haar auftragen. Nach einer Einwirkzeit von ½ Stunde das Ganze mit warmem Wasser ausspülen. Anschließend die Haare wie gewohnt mit Shampoo waschen.

Unterstützend bei leichter Akne

Auch bei leichter Akne hilft die Bananenschale aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften: abends vor dem Schlafengehen das Gesicht gründlich reinigen und trocknen. Dann das Gesicht mit der Innenseite einer Bananenschale einreiben. Am Morgen darauf die Rückstände abwaschen. Das Ganze sollten Sie regelmäßig wiederholen.

Warzen und Hühneraugen sanft entfernen

Auf der Innenseite der Bananenschale befinden sich Enzyme, die dafür sorgen, dass die Haut nach dem Auflegen der Bananenschale weich wird und aufquillt. Ein Pflaster mit einem Stück Bananenschale auf einer Warze oder einem Hühnerauge kann helfen, diese endlich loszuwerden. Die Anwendung sollte mindestens eine Woche lang jede Nacht erfolgen.

Ebenso kann man sich die aufquellende Wirkung der Bananenschale beim Entfernen von Holzsplittern aus der Haut zunutze machen. Die Bananenschale auch hier über Nacht einwirken lassen und den Splitter am nächsten Morgen entfernen.

Hilfe bei Insektenstichen

Auch bei Insekten- oder Ameisenstichen sollten Sie unbedingt an das Weichmacherenzym der Bananenschale denken. Es hilft, Giftstoffe aus dem Stich schneller abzutransportieren, lindert somit den Juckreiz und unterstützt die Heilung. Dies soll ebenso bei Ausschlägen, Schuppenflechte oder Hautreizungen durch Brennnesseln helfen.

Die Bananenschale ist um eine Hand gelegt. © Kirsten R.

Die Bananenschale lindert als Hautumschlag den Juckreiz von Stichen.

Bananenschalen bei Kopfschmerzen und Einschlafproblemen

Bei leichten Kopfschmerzen kann eine Bananenschale helfen. Die Bananenschale einfach auf die Stirn oder die schmerzende Stelle legen. Gegebenenfalls noch eine kühlende Kompresse oder einen Beutel mit Eiswürfeln darüberlegen und entspannen.

Bei Einschlaf- oder Durchschlafproblemen soll sich ein Bananenschalentee empfehlen. Hierzu die Schale einer Bio-Banane in etwa 500 ml heißem Wasser für zehn Minuten abgedeckt in einem Topf ziehen lassen. Wer möchte, kann noch etwas Zimt hinzufügen. Den noch warmen Sud am besten etwa eine Stunde vor dem Zu-Bett-Gehen trinken.

Unkonventionelle Politur für Leder, Besteck und Möbel

Möchten Sie Ihren Glattlederschuhen oder Ihrem Tafelsilber zu neuem Glanz verhelfen? Dann reiben Sie sie einfach mit der Innenseite einer Bananenschale ein. Danach mit einem trockenen Baumwolltuch nachpolieren – und schon erstrahlen die behandelten Teile wieder in neuem Glanz. Edelstahl, Chrom und Silber lassen sich auf dieselbe Weise pflegen.

Lecker im Smoothie und gut für die Verdauung

Mixen Sie ein bisschen Bananenschale in Ihren Smoothie – der Smoothie erhält dadurch eine cremige Konsistenz und Sie profitieren von den wertvollen Nährstoffen. Besonders empfehlenswert ist ein solcher Smoothie bei Verstopfung, denn die vielen enthaltenen Ballaststoffe halten die Verdauung in Schwung.

Wenn Sie die Bananenschale nicht gern pur verzehren möchten, können Sie sie zehn Minuten lang kochen, braten oder backen. Durch die Hitze werden die enthaltenen Ballaststoffe freigesetzt und die Haut wird weicher. Auf diese Weise lässt sich die Bananenschale besser kauen und verdauen. Je reifer die Banane ist, umso dünner und süßer wird auch die Schale. Der Verzehr der Schale lohnt sich, denn sie enthält unter anderem die Vitamine B6 und B12, Magnesium und Kalium.

Biologisches Tierfutter

Nicht nur wir Menschen profitieren von der Bananenschale: Auch Vögel haben eine Freude daran, auf der Fensterbank an ihr zu picken. Hunde, Rinder, Schweine, Ziegen, Hühner und sogar Fische lieben die süße Leckerei als zusätzliches Futter – solange sie biologisch angebaut wurde.

Natürlicher Brennstoff und Grillanheizer

Wenn Sie einen Ofen haben oder ein Lagerfeuer machen möchten, können Sie die Bananenschale trocknen lassen und sie als kostenlosen, unkonventionellen Brennstoff nutzen. Auch als Anheizer für den Grill kann man sie problemlos verwenden.

Bananenschalen für Pflanzen als Dünger und Nährstofflieferant

Bananenschalen sind ein hervorragender zusätzlicher Blumendünger. Einfach die Bananenschale klein schneiden und unter die Erde harken. In der Erde verrottet die Schale sehr schnell und gibt dabei vor allem Magnesium, Kalium, Schwefel, Phosphat, Natrium und Kieselsäure ab, aber auch andere Mineralstoffe sowie Kalk. Die Bananenschale ist kein vollwertiger Ersatz für gekauften Blumendünger, da dieser noch weitere wichtige Stoffe enthält. Ein kostenloser zusätzlicher Energiespender für eine schöne Blumenpracht ist sie jedoch auf alle Fälle.

Eine halb verrottete Bananenschale liegt in einem Blumentopf. © mike - stock.adobe.com

Die Bananenschalen geben viele wichtige Nährstoffe an die Pflanzenerde ab.

Wer ohne viel Arbeit einen Dünger für Zimmerpflanzen herstellen möchte, gibt einfach eine Bananenschale in eine bereits mit Wasser gefüllte Gießkanne. So wird das Wasser mit den Nährstoffen der Banane angereichert und kann nach einigem Einweichen direkt an die Zimmerpflanzen weitergegeben werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Bananenschale immer mit Wasser bedeckt halten, und wechseln Sie sie regelmäßig, damit kein Schimmel in der Gießkanne entsteht.

Natürlicher Schutz vor Schädlingen

Klein geschnittene Bananenschalen sind ein gutes Mittel, um Blattläuse oder andere Schädlinge auf natürliche Weise zu bekämpfen. Einfach um die betroffene Pflanze herum verteilen. Hübscher Nebeneffekt: Auf dem Beet verteilt bekämpft die Bananenschale nicht nur Schädlinge, sondern ist gleichzeitig ein Anziehungspunkt für Schmetterlinge.

Bananenschalen im Kompost

Nicht zuletzt freuen sich auch die nützlichen Kompostwürmer über die leckere, süße Abwechslung der Bananenschale. Führen Sie jedoch nur die Schale von Bio-Bananen dem Kompost zu, da herkömmlich gekaufte Bananen leider oft stark mit Pflanzenschutzmittel belastet sind.

 

Hinweis: Dieser Beitrag wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Die Autorin ist jedoch keine Ernährungswissenschaftlerin oder Ärztin. Die im Beitrag gegebenen Informationen sind nicht als Ernährungs- oder Gesundheitsberatung zu verstehen. Besprechen Sie eine Anwendung der Tipps mit gesundheitlichem Bezug daher bitte mit Ihrem Hausarzt.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • bananenschale-als-umschlag: © Kirsten R.
  • bananenschale-als-duenger: © mike - stock.adobe.com
  • bananenschale-fuer-pflanzen: © svehlik - stock.adobe.com

Kirsten R. sorgt als Grafikerin dafür, dass bei Waschbär alles gut aussieht und jedes Pixel richtig sitzt. Auch nach getaner Arbeit ist sie voll auf Achse: Zum Beispiel mit dem Wohnmobil im Urlaub und im übertragenen Sinne natürlich auch als Mutter von zwei aufgeweckten Kindern. Zusammen mit ihnen ist sie viel draußen in der Natur unterwegs, wo sie ihre Inspiration findet. Hat sie genug Frischluft geschnappt, widmet sich Kirsten ihrem außergewöhnlichen Hobby „Organisieren“ und stellt Familienfeste, Ausflüge oder im Herbst Halloween-Raubzüge für kleine Gruselmonster auf die Beine.

Ähnliche Beiträge

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.